×
889
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Manager Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Account Marketing Zalando
Festanstellung · Berlin
EINKAUF
Produktmanager Bereich Damenoberbekleidung (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Uhren/Schmuck (M/W/D)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
19.09.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Weckruf für Diesel

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
19.09.2014



Rock-Glamour mit Military-Attitüde: Diesel startet frisch in die Saison. Nur der Kunde muss es auch sehen, wie wach die Marke jetzt ist
Noch vor fünf Jahren war Diesel echter Kult, aber in den letzten fünf Jahren ist viel passiert. Premium-Denims wie von J Brand, Seven For All Mankind, True Religion oder Current/Elliott haben dem einstigen, ungezähmten Star aus Breganze den Rang abgelaufen. Auf der anderen Seite drücken Fast-Fashion-Filialisten mit Billigjeans. Das Dilemma zeigt sich nun auch in den Zahlen: In 2013 sanken die Umsätze um 8% auf 478 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) lag mit 79 Mio. Euro rund ein Drittel unter dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn hat sich gar auf 27 Mio. Euro halbiert.
Zeit, etwas zu unternehmen, fand Gründer Renzo Rosso und holte Nicola Formichetti, an Bord, der einen „Reboot“ der Marke vornehmen sollte, um die ursprüngliche DNA den heutigen Marktbedürfnissen anzupassen. So ein Prozess dauert rund drei Jahre. Rosso geht es aber nicht darum zu wachsen: „Cool sein ist besser als groß“, erklärte er der Lokalzeitung Il Mattino di Padova. Brave and Bold war schon immer sein Credo, doch Rosso ist Geschäftsmann und organisierte die Strukturen in seinem Unternehmen neu, um schneller und effizienter am Markt zu sein. Im Vordergrund stand, die Beziehungen zum Handel wieder zu beleben und zu zeigen, dass Diesel immer noch (oder schon wieder) cool ist. Gleichzeitig soll er daran arbeiten, neue Kategorien für Diesel zu entwickeln, um die Marke breiter aufzustellen.

Foto: Diesel

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Denim
Business