×
2 477
Fashion Jobs
IRIS VON ARNIM GMBH
Trainee / Werkstudenten Aus Dem Bereich Wirtschaftsinformatik (All Genders)
Festanstellung · HAMBURG
PUMA
Project Manager s/4 Hana & Digital Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
Von
DPA
Veröffentlicht am
09.02.2011
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Weihnachtsgeschäft beschert Douglas mehr Gewinn

Von
DPA
Veröffentlicht am
09.02.2011

HAGEN (dpa-AFX) - Das Weihnachtsgeschäft hat dem Handelskonzern Douglas nach Einschätzung von Analysten neben gestiegenen Umsätzen auch mehr Gewinn beschert. Das Unternehmen aus Hagen hat bereits im Januar anlässlich seiner Bilanzvorlage den vorläufigen Umsatz für die Monate Oktober bis Dezember bekannt gegeben, der mit rund 1,2 Milliarden Euro um 4,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahres lag. Vorstandschef Henning Kreke sprach von einem "recht ordentlichen Start" in das neue Geschäftsjahr. Wie sich das auf den Gewinn ausgewirkt hat, wird Douglas am Mittwoch (9. Februar) bekannt geben.

douglas



Die sieben von dpa-AFX befragten Analysten sehen das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei 187 Millionen Euro nach 178,9 Millionen im Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird bei 154 Millionen Euro erwartet und damit ebenfalls über dem Vorjahreswert. Vor Steuern sollte der Gewinn von 141,7 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro gestiegen sein. Den Überschuss sehen die Experten um knapp drei Prozent höher bei 99 Millionen Euro.

Erfreulich entwickelte sich im ersten Quartal für Douglas weiterhin das Geschäft im Inland. Dort stieg der Umsatz den Angaben zufolge um 5,5 Prozent. Im Ausland lief es hingegen verhaltener. Der Umsatzplus betrug 2,7 Prozent. Auf vergleichbarer Basis gingen die Erlöse sogar zurück. Douglas hatte als Folge der Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr schlecht laufende Parfümerien im Ausland dicht machen müssen. Aus einigen Märkten wie Dänemark oder den USA zog sich der Konzern zudem ganz zurück. Dazu gesellte sich ganz aktuell auch Russland. Zum 30. Dezember gaben die Hagener ihre Parfümerien in Russland an einen russischen Wettbewerber ab. Die Analysten erwarten, dass sich der Ausstieg auf das Quartalsergebnis auswirken wird. Der Effekte aus dem zu erwartenden Verkaufserlös könnte aber durch im Gegenzug wirksame werdende Abschreibungen aufgezehrt werden.

Die Parfümerien sind das Stammgeschäft von Douglas, daneben bereits das Unternehmen Buchhandlungen (Thalia), Schmuckläden (Christ), Modehäuser (AppelrathCüpper) und Süßwarengeschäfte (Hussel). Im laufenden Jahr will der Konzern seine Expansion beschleunigen und mehr Filialen aufmachen als in den vergangenen zwei Jahren. Darüber hinaus will Douglas den stationären Handel enger mit dem Internet verzahnen.

Douglas ist aufgrund seiner Markenausrichtung stark abhängig vom Weihnachtsgeschäft, deshalb ist der Verlauf des ersten Quartal entscheidend für das Gesamtjahr. In den anderen drei Quartalen fällt in der Regel ein Verlust an. Für das Gesamtjahr 2010/2011 (Ende September) stellt Douglas einen Vorsteuergewinn von rund 140 Millionen Euro in Aussicht. Der Umsatz soll um zwei bis vier Prozent steigen. Analysten hatten sich über die im Januar abgegebene Ergebnisprognose enttäuscht gezeigt und erhoffen sich nun mehr Klarheit über zu erwartenden Geschäftsverlauf bei Vorlage der Quartalsbilanz./she/fn/tw

Copyright © 2022 Dpa GmbH