Wellfairs und GMS starten neue Schuhmesse in Köln

Angriff auf die GDS? Keinesfalls, sagen die Veranstalter der neuen, für März und August/September 2017 geplanten 1. European Shoeshow in Köln. Zusammengetan haben sich dafür die Messeunternehmen Wellfairs und GMS. Konzipiert werden das neue Format als Ordermesse und soll einige Wochen nach der GDS mehr Ergänzung als Konkurrenz sein. Den Planungen seien vielfältige Anfragen aus Fachhandel und Industrie vorausgegangen, heißt es seitens Wellfairs und GMS.

Blick auf die neue Location XPOST der 1. European Shoeshow am Gladbacher Wall in Köln. - WELLFAIRS

Mit einem Termin Mitte März und Ende August/Anfang September werde dem Einzelhandel und der Industrie eine Orderplattform geboten, zu welchem die Modetrends weitestgehend geklärt, Basics erst zum Teil geordert und modisch orientierte Schuhkollektionen zur Abrundung der Programme zuverlässig zur Verfügung stehen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kooperationspartner.
 
Als Location für die Erstveranstaltung am 12./13. März wurde die Kölner XPOST am Gladbacher Wall gewählt. Im zum Teil historischen Ambiente und guter Erreichbarkeit biete sie "genug Raum für einen erfolgreichen Start". Die Messestände sollen auf maximal 40 m2 begrenzt sein. 

Die Veranstalter rechnen zur Erstveranstaltung mit rund 150 Ausstellern. Das Marketing ist international ausgelegt, wobei der Schwerpunkt auf Fachhändler in Deutschland und den Beneluxländern liege. Die Messe werde uneingeschränkt allen Fachhändler offen stehen und der GMS Verbund wird hierzu alle seine rund 1.750 Fachhandelspartner einladen. 
 
„Trend ist immer das Ergebnis aus Beobachtung, Information und Kommunikation der Marktteilnehmer. Die Schuhmode folgt nun mal den Entwicklungen in der textilen Mode und die Branche braucht größtmögliche Sicherheit für erfolgreiche Geschäfte“, kommentiert Organisator Frank Hartmann (ehemals Igedo Company) die Kölner Messepläne. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN