×
1 948
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
(Junior-) Business Analyst im Einkauf (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Leiter (M/W/D) Disposition Und Steuerung im Einkauf
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Data Analytics/ Business Analytics
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager (M/F/D) Limango Netherlands
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner Checkout (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Director Information Security (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Specialist Protection & Driver Services - Protection (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ON RUNNING
Email Lifecycle Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Manager Private Labels
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Product Manager Ftw Running - bu Originals x 2 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager - bu Sportswear & Training - Sportswear (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.11.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Wie stehen die Marken zu den europäischen Outlets?

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.11.2017

In einer Umfrage wandte sich Ecostra/Magdus an 80 Konzerne und 120 Marken und befragte sie zu den über 150 Outlet-Stores in ganz Europa. Die Befragten bekräftigten ihr Interesse als Mieter in diesen Zentren und sprachen auch über die Beurteilung der verschiedenen Vermieter.


Ecostra/Magdus


Aus allen Antworten wurde eine Rangliste erarbeitet, die vom niederländischen Outlet McArthurGlen Roermond angeführt wird. An zweiter Stelle folgt das französische Markendorf La Vallée Village, das von Value Retail geführt wird. Ein weiteres Outlet dieses Vermieters in England, Bicester Village, erreichte den dritten Platz. Die Top 3 in Frankreich wird wie folgt belegt: 1. Platz: La Vallée Village (Value Retail), 2. Platz: Marques Avenue Romans-sur-Isères (Concept & Distribution), 3. Platz: Roppenheim the Style Outlet (Neinver).

Weiter gaben die befragten Marken an, 2018 durchschnittlich 2,7 Outlet-Stores eröffnen zu wollen. Vier Marken sprachen gar von zehn Neueröffnungen im kommenden Jahr. Im Visier haben die Unternehmen dabei in erster Linie Outlets in Deutschland: 57 Prozent planen eine Eröffnung im deutschen Markt. Für Frankreich interessieren sich 37 Prozent der Befragten, für Großbritannien 23 Prozent.


Wie sehr interessierten sich Marken 2015, 2016 und 2017 für die Einmietung in einem Outlet? - Ecostra/Magdus


Weiter fragte Ecostra/Magdus, neben welcher anderen Marke sich die Unternehmen in einem Outlet am liebsten einquartieren. 34,5 Prozent bevorzugten die Nachbarschaft von Polo Ralph Lauren, 24,1 Prozent antworteten mit Nike und 17,2 Prozent sahen sich am liebsten in nächster Nähe von Tommy Hilfiger. Für Ecostra/Magdus ergibt sich aus allen Antworten, dass die Marken vor allem von Sport-, Schuh- oder Männerbekleidungslabel umgeben sein wollen.

Der Bericht nimmt auch zu den in jüngster Vergangenheit in verschiedenen europäischen Medien aufgegriffenen Anschuldigungen Bezug, wonach einige Marken spezifische Outlet-Ware produzieren, deren Qualität zu wünschen übrig lasse. In einer Studie von Outlet Centre Performance Report Europe (OCPRE) beteuerten 57,3 Prozent der befragten Unternehmen, dass sie keine solche Politik führten. 23,2 Prozent gaben hingegen ohne Umschweife zu, spezifische Outlet-Produkte zu produzieren. 19,5 Prozent hüllten sich in Stillschweigen.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.