×
6 396
Fashion Jobs
MAINPOL GMBH
Sales Manager (Vertrieb) Online Marketplace (M/W/D)
Festanstellung · ALBERSHAUSEN
LINTIS GMBH
Teamleiter Personalreferent / HR Generalist (M/W/D)
Festanstellung · DORTMUND
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Veröffentlicht am
27.10.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Witt-Gruppe steigert E-Commerce-Umsatz im ersten Geschäftshalbjahr

Veröffentlicht am
27.10.2020

Die Witt-Gruppe verzeichnet im ersten Geschäftshalbjahr 2020/21 in ihren Online-Shops über alle Vertriebsgebiete und -marken hinweg ein überdurchschnittliches Umsatzplus in Höhe von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Aufgrund der starken Zahlen und deutlicher Aufholeffekte habe das Unternehmen die Auswirkungen der Corona-Krise und anfänglichen Kaufzurückhaltung im Frühjahr abfedern können, so die Witt-Gruppe.

Die Witt-Gruppe konnte ihren Online-Umsatz imersten Geschäftshalbjahr 2020/21 ausbauen - Witt-Gruppe


Für den Zeitraum von März bis einschließlich August 2020 blickt die Witt-Gruppe trotz des allgemeinen Negativ-Trends in der Textilbranche auf ein hohes Wachstum in ihren Online-Shops zurück. Mit insgesamt 2,2 Millionen Online-Bestellungen (+10 Prozenz z. VJ) kompensierte das Unternehmen in diesen sechs Monaten einen großen Teil seiner Rückgänge im Stationärhandel.
 
Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung, geht davon aus, dass sich der aktuell positive Trend auf allen Vertriebskanälen bis zum Geschäftsjahresende weiter fortsetzen werde: "Wir sind zuversichtlich, ein Umsatzplus zum Vorjahr zu erzielen."

Neben der generellen Verschiebung des Konsumverhaltens Richtung Online-Shopping hätten vor allem die Flexibilität und schnelle Reaktion auf die außergewöhnliche Situation für gute Zahlen in den Online-Shops gesorgt.
 
"Während andere Händler auf den Umsatzeinbruch im März und April, den auch wir erlebt haben, mit Zurückhaltung reagierten, sind wir in die Offensive gegangen. Zusätzliche Newsletterkampagnen, Aktionen und verkaufsfördernde Maßnahmen haben unsere Umsätze beflügelt", so Michael Binder, Teamleiter Web Controlling & Analyse.
 
Ausgebaut hat die Witt-Gruppe auch ihre Online-Werbemaßnahmen. Insbesondere die Resonanz auf Social-Media- und Display-Werbung sei überproportional hoch gewesen.

Der starke Zuwachs an Besuchen in den Shops lasse sich zudem auf die erweiterten Service-Funktionen im Kunden-Login zurückführen. Kundinnen und Kunden können seit dem Umzug der Shops auf die neue Plattform Witt Commerce Cloud etwa Lieferstatus oder Rechnungen einsehen.
 
"Wir bewerten diese Entwicklung als sehr positiv, denn sie zeigt, dass unsere Kundinnen und Kunden gut mit den neuen Features zurechtkommen und sie annehmen. Die hohe Skalierbarkeit der Plattform hat sich in den vergangenen Monaten bereits bewährt gemacht. Wir sind bestens für die weiter steigende Zahl an Shop-Besuchern und den wachsenden E-Commerce-Anteil am Umsatz gerüstet", sagt Melanie Plank, Bereichsleiterin E-Commerce.

Mit 15,3 Millionen Kunden weltweit, einem Umsatz von 856 Millionen Euro (IFRS) im Geschäftsjahr 2019/20 und einem Onlineanteil von rund 24 Prozent zählt die Witt-Gruppe zu den führenden textilen Omnichannel-Unternehmen für die Zielgruppe 50plus.
 
Seit 1987 ist das Unternehmen mit Sitz in Weiden Teil der Otto Group. Die Witt-Gruppe ist derzeit mit zehn Marken in zehn Ländern, darunter die 1907 gegründete Marke Witt Weiden, sowie in 18 Onlineshops aktiv. Die Witt-Gruppe beschäftigt mehr als 3.100 Mitarbeiter.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.