×
1 734
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Development Home & Living (M/W/D)
Festanstellung · AMSTERDAM
V. F. CORPORATION
Altra - Sales Representative (m/f/x)
Festanstellung · HANNOVER
ADIDAS
Senior Territory Sales Manager - Outdoor Specialist - Munich/ Innsbruck/ Salzburg (M/F/D)
Festanstellung · München
C&A
Business Controller Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VANS
Field Sales Manager (m/f/x) Vans
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Director Sales Finance - Retail/Franchise & Digital (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President Talent Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Digital Communications (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President For Digital Engineering (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Digital Business Development #Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce - Partner Development Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Buying Manager (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Content Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager Ysl (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
TJX COMPANIES INC.
Market Manager Assistant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARC O'POLO EINZELHANDELS GMBH
Stock Coordinator Wolfsburg M/W/D
Festanstellung · WOLFSBURG
MARSHALLS
Buying Administrator (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung

Wolford arbeitet zentrierter

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
today 25.05.2016
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-



Wolford strukturiert massiv um, und will damit nicht nur dichter an der Endkundin dran sein, sondern auch profitabler arbeiten
Die Wolford AG wird künftig mit einer in Bregenz ansässigen, zentralen Vertriebs- und Marektingplattform für die EMEA-Region arbeiten. Die Zeiten der neun verschiedenen Vertriebsorganisationen in der Region sind damit passé. Mit dem Ausbau des Marketings am Stammsitz mit rund zwanzig neuen Stellen in den Bereichen Trade Marketing, Visual Merchandising, Marketingkommunikation sowie Art Direktion sollen die verschiedenen Vertriebskanäle online und offline umfassend unterstützt werden. In Amerika und Asien setzt das Unternehmen ebenfalls auf die Plattform-Strategie mit Hubs in New York und Hongkong. „Die umfassende Reorganisation des Vertriebs ist logische Folge der konsequenten Ausrichtung des gesamten Unternehmens an die Bedürfnisse des Retails und damit der Endkundin - unabhängig davon, über welchen Vertriebskanal sie erreicht wird", begründet CEO Ashish Sensarma die Neustrukturierung. Im Zuge der Neuausrichtung wird das neues Shop-Konzept und eine neue Schaufenstergestaltung implementiert sowie der Onlineauftritt überarbeitet.

Die Marge verbessern

Neben dem Fokus auf die Endkundin spielt natürlich auch die Kostenfrage eine Rolle. Wolford hat sich als Teil der strategischen Maßnahmen das Ziel gesetzt, ihre EBIT-Marge sukzessive auf 10% zu erhöhen und so künftig mit anderen Luxusmarken gleichzuziehen. Entsprechende, zum Teil bereits 2014 eingeleitete Maßnahmen zur Erhöhung der Umsätze und Reduktion der Kosten, wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr intensiviert und ergänzt. Die bereits vor zwei Jahren eingeleitete Verlagerung der Konfektion nach Slowenien mit entsprechender Konzentration der textilen Produktion in Bregenz soll im laufenden Geschäftsjahr abgeschlossen werden. Darüber hinaus werden Prozesse in der Produktion und Logistik weiter optimiert und die Verwaltungs- und Support-Funktionen verschlankt. Zudem stellt Wolford aktuell alle Standorte mit auslaufenden Mietverträgen auf den Prüfstand und kündigte an, künftig weniger Rabatte zu gewähren. ,,Wolfords Bruttomarge ist vergleichbar mit der anderer globaler Luxusmarken", betont Axel Dreher, COO/CFO von Wolford. ,,Aber um nachhaltig die Profitabilität zu stärken und das Unternehmen konsequent an die Markterfordernisse auszurichten, sind auch strukturelle Maßnahmen erforderlich. Diese werden wir nun ganz gezielt adressieren."

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Andere
Business