×
2 008
Fashion Jobs
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
(Junior-) Business Analyst im Einkauf (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Leiter (M/W/D) Disposition Und Steuerung im Einkauf
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Data Analytics/ Business Analytics
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager (M/F/D) Limango Netherlands
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner Checkout (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Director Information Security (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
14.09.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Wolford hofft auf positives operatives Ergebnis

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
14.09.2015



Wolford setzt unbeirrbar auf eigenen Retail - mit messbarem Erfolg
Im ersten Quartal (Mai-Juli 2015) hat die Wolford AG ihre Umsätze um 6,5% auf 34 Mio. Euro steigern können. Grund dafür waren positive Währungseffekte in Märkten wie den USA und UK, wo Wolford aber auch währungsbereinigt zugelegt haben soll. Die Kernmärkte Österreich, Deutschland und Frankreich mussten wegen der Hitzewelle allerdings einen Umsatzrückgang hinnehmen. Das gesamte Retail-Geschäft der Österreicher lag 2% im Plus, die Wholesale-Umsätze sanken aufgrund neuer Auslieferungstermine und Probleme bei einzelnen Handelspartnern um 2%. Wachstumsimpulse gab es auch aus dem Onlinegeschäft, das - wenn auch noch auf niedrigem Niveau - um über 58% zulegte.
Beim operativen Ergebnis (EBIT) lagen die Werte mit -3 Mio. Euro unter dem Vorjahr (+6 Mio. Euro), wobei das Plus in 2014 aus Sondereffekten aus den Verkäufen einer Mietrechtsoption und eines Grundstücks resultierte. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT lag mit 0,1 Mio. Euro knapp über dem Vorjahresniveau. Das Ergebnis nach Steuern sank von 1,5 Mio. Euro auf -2,5 Mio. Euro. Trotz der roten Zahlen erklärten CEO Ashish Sensarma und Finanzvorstand Axel Dreher, dass die Ergebnisse „im Rahmen unserer Erwartungen“ gelegen hätten. Sie verwiesen darauf, dass die Sommermonate die umsatzschwächsten seien und dass man mit höheren Umsätze und steigenden Ergebnissen für die entscheidenden Herbst/Wintermonate rechne und das Gesamtjahr mit einem positiven operativen Ergebnis abschließen will. Mit der strategischen Neuausrichtung, einschließlich der Stärkung des internationalen Retail-Geschäfts, der Einführung eines NOS-Sortiments und der Optimierung der Multi-Channel-Distribution (bspw. neue Master-Franchise-Nehmer in Osteuropa oder im Mittleren Osten) komme das Unternehmen gut voran.

Foto: Wolford AG by Agency People Image © Michael Tinnefeld

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Business