×
1 277
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Wolford schlägt neue Richtung für Frühjahr/Sommer-Kampagne 2019 ein

Von
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 16.11.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Werbekampagne für das österreichische Strumpfwaren- und Dessous-Label für die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2019 feiert die #truecharacter(s). Die Idee ist zu zeigen, dass Wolford in jeder Lebenslage das Beste aus Frauen herausholt. So zu sehen auf dem Kampagnenfoto mit zwei Models auf einer Satin-Bettdecke, die um ein rotes Telefon kämpfen, bekleidet mit Netzstrümpfen, Stilettos und auffälligen (Kunst-?)Felljacken.

Eines der Bilder der neuen Wolford-Kampagne - Wolford


Die Kampagne wurde von der Starfotografin Ellen von Unwerth gestaltet, die eine lange Liste von Promi-Fotoshootings und Magazincovers für Vanity Fair, GQ und Elle vorweisen kann. Von Unwerths offen anerkanntes Vorbild, Helmut Newton, ist zudem ein Augenzwinkern in Richtung der Geschichte von Wolford, denn im Laufe der Jahre hat der deutsche Fotograf viele Kampagnen und Kalender für das österreichische Label realisiert. Der CEO von Wolford, Axel Dreher, erinnerte daran, dass "überraschen und gelegentlich provozieren nichts Neues ist, es ist Teil von Wolfords DNA."
 
Die Kampagnenvideos werden in den 117 Wolford Monomarken-Stores und auf der Website des Labels neben den Produkten der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2019 gezeigt. Ab Januar 2019 wird das neue Boutique-Konzept von Wolford an zwei Pariser und einer Amsterdamer Adresse präsentiert.

Der neuartige Kommunikationsstil, ausgefallener und farbenfroher als zuvor, ist Teil der neu gestalteten Markenidentität von Wolford. Das Dessous-Label verzeichnete im ersten Quartal 2018, von Mai bis Juli, nach einer Reihe von organisatorischen Veränderungen einen Umsatzrückgang von 14 %. Neben dem Umsatzrückgang auf 25,01 Mio. Euro im Berichtszeitraum musste die Marke einen Verlust von 7 Mio. Euro hinnehmen. Im vergangenen Mai erwarb die chinesische Gruppe Fosun mit einem Anteil von 50,87 % die Mehrheit an Wolford.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.