Woolrich mit neuem Erlebnis-Store in München

Woolrich, die italienische Premiummarke mit US-amerikanischen Wurzeln, hat ihre Münchner Filiale zum Erlebnis-Store ausgebaut. Das Traditionsunternehmen, dessen Geschichte im Jahr 1830 mit der Gründung einer Wollfabrik von John Rich begann, ist seitdem zu einem High-End Sportswearlabel avanciert. Rich, der ins US-amerikanische Städtchen Woolrich übersiedelte, stellte zunächst warme Pullover und Jacken für Fabrikarbeiter und deren Familien her.

Woolrich

In einer Pressemitteilung hieß es Anfang der Woche, man wolle mit dem neuen Store an die "US-amerikanische Seele" der Marke anknüpfen. Der 200 Quadratmeter große Store liegt im historischen Münchner Einkaufszentrum Luitpoldblock und spiegelt die fast 200-jährige Geschichte der Marke in einem Museumsbereich wider, der unter anderem Originalstücke aus der historischen Woolrich-Tuchfabrik in Pennsylvania enthält.

Das Store-Konzept wurde vom japanischen Architekturstudio Wonderwall entworfen und ist nicht nur eine Verkaufsfläche, sondern "ein Bereich, der dem Erleben, Fühlen und dem Erzählen von Geschichten gewidmet ist", so Woolrich.

Darüber hinaus gibt es wie im Mailänder Flagship-Store auch einen Teil, in dem Kunden ihre Kleidungsstücke mit Stickereien und Aufnähern individualisieren können.


 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN