Wrangler kehrt mit "Icons" Kollektion zu seinen Wurzeln zurück

Auf der Berliner Mode-Messe Seek präsentierte Wrangler seine neue Capsule Collection "Icons", die drei ikonische Stücke der Denim-Marke enthält, die neu interpretiert wurden.

Wie der Name bereits verrät, konzentriert sich die Capsule Collection auf drei ikonische Jeansstücke der US-amerikanischen Denim-Marke, die für Frühjahr/Sommer 2019 überarbeitet und neu interpretiert wurden.

Dazu gehören Jacke, Jeans und Hemd, die in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich sind: Darunter ein Five-Pocket-Original und ein Slim Cut. Die drei ikonischen Kleidungsstücke aus Wranglers Repertoire, wird es in einer Vielzahl von Waschungen geben, die von unbearbeitet bis vorgewaschen reichen, darunter auch der "Drei-Jahres-Look". Der Name spielt an auf die Beschreibung von reifenden Spirituosen, wie zum Beispiel Whiskey.

Die Icons Collection hebt die Denim-Tradition des Labels hervor, das im vergangenen Jahr sein 70-jähriges Jubiläum feierte und damit seinen Platz in der Heritage-Bewegung einnimmt, die Levi's mit seiner Serie "Made & Crafted" startete.

Wrangler stellt neue "Icons"-Kollektion auf der Messe Seek in Berlin vor – DR - DR

Die Kollektion ist ein Gegenstück zu der Capsule Collection "Blue & Yellow", die im Frühjahr/Sommer 2018 auf den Markt kam. Sie wird in etwa 20 Verkaufsstellen in Europa vertrieben und bietet eine große Auswahl an Looks für Männer und Frauen. Die Kollektion ist inspiriert von den 90er Jahren und enthält Baggy-Jeans mit hellen Denim-Waschungen und den charakteristischen gelben und blauen Racing-Streifen mit großen Logo-Schriftzügen, wie für diese Dekade üblich.

"Die Icons-Kollektion zielt ebenfalls auf ein selektives Netzwerk ab, das jedoch breiter ist als Blue & Yellow. Die drei Klassiker zeigen, wie wir uns neu positionieren. Wir hatten einen eher klassischen Kundenstamm und wir haben uns dazu entschieden, zusätzlich auch eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. Dabei mussten wir feststellen, dass wir uns zu sehr auf die junge Käuferschicht konzentriert haben. Jetzt sind wir in der Lage, Verbindungen zwischen den beiden Märkten herzustellen, und beide Zielgruppen zu erreichen. Wir müssen nur wachsam in unseren Vertriebskanälen sein, damit keine zu hohe Konkurrenz zwischen den verschiedenen Kollektionen entsteht", sagte Larissa Reichert, Wranglers Marketingleiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Wrangler und Lee sind Teil des Denim-Portfolios des amerikanischen Mode-Konzerns VF Corp. Die Umsätze in diesem Bereich beliefen sich für das Geschäftsjahr 2017 auf 2,655 Milliarden US-Dollar (2,2 Milliarden Euro).
 

Übersetzt von Eva Bolhoefer

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN