×
3 347
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Wrangler und Billabong kreuzen Western mit Retro-Surf-Vibe

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.07.2021

Am 22. Juli enthüllten Billabong und Wrangler den ersten Teil einer überraschenden Zusammenarbeit. Die Verbindung des Western-Looks des amerikanischen Jeanslabels mit der Outdoor-Kultur der australischen Surf- und Lifestylemarke schien auf den ersten Blick nicht ganz einfach. Doch den beiden Marken gelingt die Annäherung. Selbstsicher schaffen sie eine kraftvolle Kollektion, die auf nachhaltig angebaute Stoffe setzt.


Werbekampagne für die Kollektion BillabongXWrangler


"Wrangler war die Lieblings-Jeansmarke von Gordon Merchant, der Billabong gründete. Sie hat die Passform der ersten Billabong-Boardshorts beeinflusst. Mit seinen Boardies revolutionierte Merchant den Markt, auf dem damals nur steife Boardshorts angeboten wurden, die kratzten und unbequem waren", erklärt Christelle Kipping, Marketingchefin Womenswear der Surfmarke in Europa. "Anfang der 70er-Jahre wollte Gordon Merchant irgendwo an der australischen Gold Coast einen soliden Boardie herstellen. Auf seiner Suche kommt er darauf, seine Lieblingsjeans auseinanderzunehmen. Genau wie der Jeansstoff, der sich an die Bedürfnisse der Cowboys und Cowgirls anpasst, um eine strapazierfähige Reithose zu bieten, entwerfen wir als Surfspezialisten Kleidungsstücke, die die Surfer auf ihren schönsten Wellen begleiten".


BillabongXWrangler


Der erste Teil der gemeinsamen Kollektion enthält vierzig Menswear-Artikel mit zahlreichen Boardshorts, die sich visuell an die Styles und Drucke der 70er-Jahre anlehnen. Ein Retro-Stil, der auch in mehreren Jeansjacken, T-Shirts, Pullovern und Jeans durchsickert. Für Frauen bieten die beiden Marken klassische und Häkel-Bikinis, Röcke, kurze Overalls aus Biobaumwolle oder Hanffasern und natürlich auch Jeanshosen, -jacken und -shorts.

Die Idee, nachhaltige Stoffe wie Recycling-Polyester (PET), Recycling-Baumwolle sowie Bio- und Hanffasern zu verwenden, entspricht den von Billabong im laufenden Jahr eingegangenen Verpflichtungen. Die Marke der Boardriders-Gruppe verkündete vor ein paar Monaten den Lauch des Programms We sea change. Damit verpflichtet sich die Marke dazu, alle Wassersportartikel, also sowohl Badekleider und Boardshorts als auch Neoprenanzüge, Shortys und Produkte aus Lycra, nachhaltig herzustellen.

Zusätzlich zu dieser Nachhaltigkeitskomponente setzt die Werbekampagne, die an den Surfspots von New South Wales im Süden von Australien gedreht wurde, den Akzent auf die Zusammenführung dieser beiden Welten.

"Während wir auch weiterhin über wichtige Collaborations neue Kleidungsstücke entwerfen, ist es fantastisch, mit einer Marke wie Billabong zu arbeiten, deren Werte mit den unseren harmonieren und die sich von Anfang an von unseren Produkten inspirieren ließ", freut sich Holly Wheeler, Vizepräsidentin Global Marketing bei Wrangler. Das Ergebnis der Zusammenarbeit sei "authentisch, einzigartig und nachhaltig, eine Mischung aus Surf und Western".



BillabongXWrangler


Die neue Kollektion wird in den physischen und digitalen Verkaufsstellen beider Marken angeboten. In Europa kommt sie auch in die Core Shops und wird von einigen Schlüsselkunden wie Urban Outfitters, Asos, Zalando, Place des Tendances und About You geführt.

Ein zweiter Teil der Kollektion mit Kleidern für die Herbstsaison trifft im September in den Läden ein. Für den Sommer 2022 wird darüber hinaus eine Capsule Collection vorbereitet.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.