×
12 350
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Product Manager- First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Cluster Lead Acquisition DACH (M/W/D) // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ZALANDO
Head of Product Marketing (All Gendersf/m/d) - Berlin, Helsinki or Dublin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · DÜSSELDORF
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Vendor Sustainability Manager (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
DEICHMANN
Head of IT Finance & IT HR Mit Schwerpunkt Sap (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
OTTO
(Security) Devops Engineer | Aws | Shop Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Leiter Group Information Security/ Chief Information Security Officer | Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
S.OLIVER GROUP
Inhouse Consultant (M/W/D) Produkt & Sourcing
Festanstellung · ROTTENDORF
Werbung
Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
18.12.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Wrangler und Lee erreichen "Zero Waste"-Ziel in amerikanischen Vertriebszentren

Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
18.12.2019

Wrangler und Lee packen das Abfallproblem konkret an.


Der Mutterkonzern der beiden Jeansmarken Wrangler und Lee, Kontoor Brands, verkündet stolz die Erreichung des "Zero Waste"-Ziels in den eigenen Vertriebszentren in Nordamerika an. Der Meilenstein bedeutet, dass mindestens 95 Prozent des in diesen Zentren anfallenden Abfalls recycelt, kompostiert oder wiederverwendet wird und nicht mehr in Mülldeponien landet.

Die betreffenden Vertriebszentren befinden sich in Mexiko City, El Paso (Texas), Hackleburg (Alabama), Luray (Virginia), Mocksville (North Carolina) und Seminole (Oklahoma). Das Ziel wurde durch die Priorisierung der "effizienten Materialnutzung und den Schutz natürlicher Ressourcen" erzielt, so Kontoor Brands.

"Die Erreichung unseres Ziels und die Einführung einer Zero-Waste-Politik in unseren nordamerikanischen Vertriebszentren ist ein wichtiger Meilenstein unseres Engagements, in unserem Umfeld und in den Gemeinden, in denen wir arbeiten, ein positiver Impuls zu sein", freute sich Randy Fortenberry, Vice President Supply Chain von Kontoor Brands in einer Medienmitteilung. Das Unternehmen bestätigte außerdem, dass es sich darum bemüht, in allen Vertriebszentren weltweit dieselbe Zero-Waste-Politik einzuführen.

Große Modekonzerne richteten ihrer Versorgungsketten im vergangenen Jahr immer stärker auf Nachhaltigkeit aus. Ralph Lauren beispielsweise hat sich für das Jahr 2020 ein wissenschaftsbasiertes Emissionsreduktionsziel gesteckt und Gap Inc. kündete für das kommende Jahr die Eröffnung eines neuen Innovationszentrums an, das sich der Reduktion der Wasserverschwendung in der Textilbranche widmen soll. Der Mutterkonzern von Calvin Klein und Tommy Hilfiger, PVH, kündigte ebenfalls eine Strategie an, durch die das Geschäft des Unternehmens in naher Zukunft keine negativen Auswirkungen auf die Umgebung mehr haben soll. Hierfür konzentriert sich der Konzern auf die Vermeidung von Kohlenstoffemissionen, den Einsatz erneuerbarer Energiequellen, die Vermeidung von Deponiemüll durch alternative Lösungen und den Verzicht auf gefährliche Chemikalien in der Produktion.
 

Copyright © 2023 AFP-Relaxnews. All rights reserved.

Tags :
Mode
Denim
Branche