×
2 356
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Demand & Supply Omnichannel
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
18.11.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Yoox gibt Shoescribe und The Corner auf

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
18.11.2015



Der 2008 gestartete und viel gelobte Onlineshop The Corner wird in das Angebot von Yoox und Net-a-Porter migriert


Die meisten bei Shoescribe angebotenen Schuhe finden sich auch bei Net-a-porter, daher sollen die Kunden zukünftig dort einkaufen
Die neue Yoox Net-a-Porter Group (YNAP) steht nach dem Zusammenschluss beider Luxus-Onlinehändler exzellent da. Per Ende September veröffentlichte die Gruppe erstmals konsolidierte Zahlen. Auf Pro-Forma-Basis stiegen die Umsätze in den ersten neun Monaten um über 32% (+21,5% bei konstanten Währungskursen) von 0,9 Mrd. auf 1,2 Mrd. Euro. Die Kundenbasis wächst, die Zahl der Bestellung und die Warenkörbe auch. Das bereinigte Nettoeinkommen belief sich auf 32,4 Mio. Euro, was einer steigerung von 50% entspricht. „Die Synergien der Fusion haben unsere Erwartungen übertroffen“, sagt YNAP-CEO Federico Marchetti und erklärt, dass die erwartete Kostenersparnis von rund 60 Mio. Euro mit tatsächlichen Einsparungen von gut 85 Mio. Euro deutlich darüber lag.

Shoescribe und The Corner werden dicht gemacht

Doch auf der guten Performance ruht sich Marchetti nicht aus und organisiert seinen Konzern noch straffer. Aus diesem Grund werden die bisherigen Yoox-Nischen-Multibrand-Webseiten Shoescribe.com, die sich auf den Verkauf von Designerschuhen spezialisiert hat, und TheCorner.com, die junge, ausgewählte Designer und individuelle, meist edgy Styles favorisierte, mit Ende der Spring/Summer 2016 eingestellt. Die Umsatzgröße beider Plattformen ist im Gesamtbild fast vernachlässigbar: Beide Shops haben zusammen lediglich rund 2,4% des Nettoumsatzes (entspricht weniger als 30 Mio. Euro) umgesetzt. Vor dem Hintergrund, dass es eine Überschneidung bei den Kunden mit den anderen großen Multibrand-Plattformen Yoox, Net-a-Porter und The Outnet gibt, ist die Einstellung nur folgerichtig. Kunden werden im Frühjahr mit passgenauen Migrationsstrategien auf die anderen Plattformen weitergeleitet, um Umsatzausfälle zu minimieren. Die Einsparungen bei Marketing und Vertrieb für Shoescribe und The Corner sollen bereits 2016 einen positiven Beitrag zum EBITDA leisten. Die Belegschaft beider Shops soll bei den anderen Marken der Gruppe weiterbeschäftigt werden.
Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts und den damit verbundenen Werbemaßnahmen ist die YNAP-Gruppe zuversichtlich, im vierten Quartal weiter zu wachsen.

© Fabeau All rights reserved.