×
1 976
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Art Director* Womenswear
Festanstellung · HAMBURG
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
28.06.2016
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zalando’s Bread & Butter: Color, Consumers & Collaboration

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
28.06.2016



Carsten Hendrich erklärte im Gespräch mit Caroline Issa, CEO des TANK Magazines, wie die Bread & Butter by Zalando aussehen wird


From Trade Show to Trend Show


Bread & Butter by Zalando spricht die Sinne an: Seeing - Listening - Tasting
Es wurde viel spekuliert, was Zalando mit der Bread & Butter vorhat. Carsten Hendrich, Vice President Brand Marketing beim Onlinehändler, erklärte gestern rund 200 Gästen, wie die neue Bread & Butter aussehen wird. Fest steht, der Name bleibt, aber das Konzept ist ein komplett anderes. „Es war harte Arbeit, auch wenn es nicht so aussieht“, erklärte Hendrich. Aus der ehemaligen Trade Show sollte eine Trend Show werden. Es geht weniger um Micro-Trends als vielmehr die große Idee vor dem Hintergrund eines permanenten Real-Time-Austauschs im Netz: Die Schlagworte sind Digitalisierung, Social Media und Collaborations. Gleichzeitig soll der Spirit der von Karl-Heinz Müller erschaffenen Marke erhalten bleiben: Der Besuch soll Spaß machen und überraschen.
„Unser Bread&Butter Konzept bricht mit dem Status-quo der Modebranche“, sagt David Schneider, Gründer und Mitglied des Vorstands von Zalando. „Wir verabschieden uns von der traditionellen Trade Show, um Platz für eine ganz neue Art von Event zu schaffen: Eine Trend Show für Marken und Konsumenten, die die Möglichkeit für direkte Interaktion bietet. Wir möchten dem Besucher Inspiration bieten, mit ihm die aktuellsten Trends und Produkte entdecken und diese direkt zugänglich machen. Die Bread&Butter by Zalando schließt den Konsumenten nicht länger aus der Modewelt aus, sondern lädt ihn ein, Teil von ihr zu werden.“

Mitmachen erwünscht

Die Bread & Butter by Zalando findet vom 2. bis 4. September 2016 unter dem Motto NOW statt. Bei der Reinkarnation unter dem Dach des Onlinehändlers dreht sich alles um die neuen Möglichkeiten, die die Marken haben, um mit ihrer Kunden (oder vielmehr Fans) in Kontakt zu treten. Insofern besteht das Marken-Line-Up aus großen Namen, die sich schon jetzt damit brüsten können, intensiv im direkten Austausch mit ihren Kunden zu stehen. Über zwei Dutzend Namen zählt die gestern vorgestellte Brand List. Mit dabei sind die großen Sport- und Lifestylemarken adidas, Nike, Reebok, Vans und Converse, die Jeanser Levi’s, Lee und G-Star sowie die Zalando-Eigenmarken Zign und Mint&Berry. Sie alle wollen nicht nur ihre aktuellen Produkte zeigen, sondern den Besucher überraschen, ihm die neuste „heiße Idee“ präsentieren und ihn einbeziehen. So werden die Eigenmarken von Zalando (zLabels) bspw. mit einem 3-D-Designer-Tool arbeiten, mit dem Kunden ihre Vorstellungen vom Produkt direkt miteinbringen können. Andere Aussteller nutzen die Plattform, um neue Kollaborationen zu präsentieren. Neben dem Launch der neuen Kollektion von „Instamonster“ Gigi Hadid für Tommy Hilfiger, plant das italienische Modehaus Marni ihre unter dem Motto #StepIntoMarni lancierte Schuhkollektion (Marni X Zalando) zu zeigen, die dann ab Ende Oktober bei Zalando verkauft werden soll.

Neues B&B-Look&Feel

Auf dem Gelände der Arena in Kreuzberg werden sich die Marken in einem offenen Setting mit individuellen Brand Stages den Endkunden präsentieren. Es soll acht Fashion Shows geben, u.a. von Puma, Topshop und Hugo Boss geben. Alles was gezeigt wird, wird direkt online erhältlich sein. Der dritte Schwerpunkt des Konzepts besteht neben Fashion und Digitalisierung aus Musik. Hier arbeitet Zalando mit der Livestreaming-Plattform und Underground-Musik-Instanz Boiler Room zusammen und plant in verschiedene Live-Acts von jungen aufstrebenden Künstlern. In den verschiedenen Communications- und Hang-Out-Areas auf dem Gelände soll es zudem einige kulinarische Highlights geben. In diesem Sinne spricht die aktuell anlaufende bunte Pop-Art-Kampagne für das Event alle drei Sinne an: „Seeing, Listening und Tasting“.
Tickets sind ab dem 13. Juli 2016 auf breadandbutter.com erhältlich. Sie kosten 15 Euro.


Wie sieht die Zukunft der Mode in Zeiten der Digitalisierung aus? Zalando ließ Dirk Schoenberger (Adidas), Jeremy Tai Abbott (Google), Matt Chlebek (Boiler Room) und Designerin Marina Hoermanseder darüber diskutieren

© Fabeau All rights reserved.