×
2 463
Fashion Jobs
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
04.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zalando steigert Frauenanteil auf Führungsebene

Veröffentlicht am
04.11.2021

Zalando hat am 4. November seinen zweiten jährlichen Diversität- und Inklusionsbericht "do.Better" veröffentlicht. Daraus geht unter anderem hervor, dass die Online-Plattform ihren Frauenanteil auf den fünf obersten Führungsebenen steigern konnte und heute mehr Frauen in den Tech-Berufen arbeiten.

Zalando will in Zukunft mehr Frauen in Tech-Berufen fördern - Zalando


Der Report nimmt Bezug auf die im Mai 2021 publizierte D&I Strategie von Zalando, die zwölf Ziele umfasst. Mit den Zielen verknüpft Zalando konkrete Metriken und Richtwerte, anhand derer das Unternehmen seinen Fortschritt messen will.
 
"Wir wollen zuhören, dazulernen und die richtigen Maßnahmen ergreifen, um bei Zalando ein vielfältiges und inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich alle entfalten können", sagt David Schneider, Co-CEO von Zalando.

Zalandos Frauenanteil auf den fünf obersten Führungsebenen beläuft sich aktuell auf 35,2 Prozent, verglichen mit 30,4 Prozent im Vorjahr. Um die ungleiche Geschlechterverteilung in Führungspositionen zu beseitigen, will Zalando maßgeschneiderte Programme für Frauen entwickeln. Darunter etwa das Mentoring-Programm "Career Circles", das Frauen, die eine Führungsposition anstreben, auf ihrem Karriereweg unterstützt.
 
Der Anteil von Frauen in allen Tech-Berufen bei Zalando liegt aktuell bei 21,2 Prozent. Im Vorjahr lag dieser Wert bei 16,7 Prozent. Das Unternehmen will den Frauenanteil im Tech-Bereich bis 2023 auf 40 bis 60 Prozent anheben und plant auch dafür, mehrere Programme zu initiieren.
 
Diese sollen unter anderem aus einem gezielten Investment in Höhe von fünf Millionen Euro finanziert werden. Im Einzelnen gehe es dabei um Verdopplung der Junior-Positionen im Tech-Bereich, um Frauen früh zu gewinnen, intern zu fördern und so für künftige Senior-Posten vorzubereiten. Zudem soll der Frauenanteil im Kandidatinnen-Pool für Führungspositionen erhöht werden sowie die interne Förderung von Frauen in Tech-Berufen.
 
Das Unternehmen hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, bis 2025 unterrepräsentierten Gruppen in der Mode mehr Unterstützung zuzusichern und Gehör zu verschaffen. Damit das gelingt, will Zalando vermehrt mit "Marken, Händlern, NGOs, Wissenschaft und Meinungsführer*innen" zusammenarbeiten.
 
Zalando unterstützt deshalb zum Beispiel Valuable 500, eine Organisation, die sich für die Integration von Menschen mit Behinderungen einsetzt. Zudem hat Zalando eine langfristige Partnerschaft mit dem Afro Deutschen Akademiker Netwerk (ADAN e.V.) gestartet, um junge Menschen auf ihrem beruflichen Weg bei Zalando zu begleiten und zu fördern.
 
"Der diesjährige D&I Report zeigt unseren Fortschritt und bringt uns unserer Vision einen Schritt näher: Die erste Anlaufstelle für Mode für alle zu werden, inclusive by design zu sein und die Vielfalt aller unserer Mitarbeiter*innen, Führungskräfte, Kund*innen und Partner zu fördern und erlebbar zu machen."
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.