×
3 355
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
20.05.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zalando stellt Diversitäts- und Inklusionsstrategie vor

Veröffentlicht am
20.05.2021

Zalando veröffentlichte am 20. Mai seine Diversitäts- und Inklusionsstrategie "do.Better". Darin definiert das Unternehmen zwölf Ziele gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Führungskräften, Kund*innen und Partnern.

Zalando will Diversität und Inklusion in allen Bereichen des Unternehmens ausbauen - Zalando


"Wir möchten der Starting Point for Fashion sein, wo sich jede*r willkommen fühlt. Inklusion soll bei allem, was wir tun, von Anfang an mitgedacht werden, um die Vielfalt unserer Mitarbeiter*innen, Führungskräfte, Kund*innen und Partnern zum Ausdruck zu bringen", sagt David Schneider, Zalando Co-CEO.
 
Damit sich die diversen Mitarbeiter*innen wohlfühlen und optimal weiterentwickeln können, möchte Zalando ein "inklusiver Arbeitsplatz sein, der Chancengleichheit sowie ein starkes Zugehörigkeitsgefühl" biete.

Dafür wird Zalando eine interne D&I-Umfrage durchführen, "um Chancen und Herausforderungen zur Verbesserung interner Prozesse zu identifizieren und Diversität in wichtigen Projekten zu gewährleisten", so Zalando.
 
Die Umfrage soll zudem dazu dienen, mit anderen Organisationen zusammenzuarbeiten und gemeinsam Best-Practice-Beispiele zu ermitteln und verschiedenste Communities zu unterstützen. Ein weiteres Ziel in diesem Bereich betrifft den Frauenanteil in Tech-Jobs, den Zalando bis 2023 auf 40 bis 60 Prozent erhöhen will.
 
Diversität und Inklusion sollen verpflichtende Bestandteile breit angelegter Führungskräfteprogramme werden. Ab 2022 wird Zalando in allen Geschäftseinheiten D&I-Handlungspläne haben. Auch bei den Themen kulturelle Diversität und Intersektionalität verpflichtet sich das Unternehmen bis 2025 seine Teams in den obersten fünf Führungsebenen diverser aufzustellen.
  
Bis 2025 will Zalando ein gleichermaßen barrierefreies, relevantes und einladendes digitales Erlebnis für Kund*innen aus unterrepräsentierten Gruppen bieten. Dieses soll regelmäßig von einem unabhängigen externen Gremium überprüft werden. Dafür plant Zalando, mit vielseitigen Models, Influencerinnen und Influencer zusammenzuarbeiten und Fotobearbeitung zu reduzieren.
 
In dem Kernbereich "Partner" will Zalando für und mit seinen Partnern einen positiven Wandel in der Modebranche vorantreiben. Das Unternehmen wird dafür unter anderem auf seiner Plattform ein inklusives Sortiment für unterrepräsentierte Gruppen anbieten oder das Portfolio seiner Modepartner diversifizieren.
 
Zalando verpflichtet sich, ein wirklich vielfältiges Sortiment anzubieten, das in jeder Kategorie eine Produktauswahl in allen Preis-, Größen- und Stilklassen bereitstellt. In der Beauty-Kategorie werden mehr Produkte für alle Hauttöne ergänzt.
 
Außerdem soll das Sortiment um Artikel erweitert werden, die mehr Größenvielfalt widerspiegeln und 'Modest Fashion' einschließen, also Mode, die sich innerhalb religiöser und kultureller Bekleidungsvorschriften bewegt.
 
Darüber hinaus will Zalando auch weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Marken setzen, die von Angehörigen von Minderheitengruppen geführt werden.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.