Zalando testet Last Mile Lieferung per E-Bike in Berlin

Platzsparend, schnell und  effizient: Der Loadster, ein 500-Liter-E-Bike, bringt die Paketzustellung von der Straße auf den Radweg. In einem Pilotprojekt in Berlin wollen Zalando und Citkar, ein Startup für urbane Mobilität, ab Oktober herausfinden, inwieweit das E-Bike neben dem Auto als Lieferform genutzt werden kann.

Pilotprojekt: Paketlieferung per E-Bike - Zalando

Der Loadster kann den Radweg als E-Bike nutzen und ist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern möglicherweise schneller als herkömmliche Lieferfahrzeuge auf der Straße. Einbahnstraßen und knappe Parkplätze sind aufgrund der Nutzung des Radweges kein Problem mehr. Die Paketzustellung spart nicht nur CO2-Emissionen, sondern reduziert auch den Stadtverkehr in Berlin. Der Elektromotor unterstützt den Fahrer, während ein Dach den Regen abhält. Citkar-Gründer Jonas Kremer möchte mit dem Modell Loadster eine Alternative zum Auto schaffen: "Berlin ist voll von großen Autos, die nur von einer Person genutzt werden können und die Umwelt dadurch unnötig belasten."

Für Zalando ist der Loadster jedoch nicht nur eine Alternative zum Personenverkehr, sondern auch die Logistik für "Same Day Tours". Das sind Bestellungen, die morgens aufgegeben und noch am selben Abend geliefert werden. Jan Bartels, Vice President Customer Fulfillment & Logistics bei Zalando: "Citkar ist ein guter Partner, der Fahrzeuge mit Last-Mile-Lieferung entwickelt. Wir sind immer auf der Suche nach genau solchen innovativen Ideen, die wir testen können, denn Testen ist Teil der 'Zalando DNA.'"

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertriebInnovationen
NEWSLETTER ABONNIEREN