×
2 058
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zara dringt weiter ins Metaversum vor

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.03.2022

Nachdem Zara im vergangenen Dezember den ersten Schritt in das virtuelle Universum gemacht hat, setzt das Unternehmen seinen Vorstoß in das Metaversum mit der Einführung einer "Meta Collection" fort. Die unabhängige Kapselkollektion wird auf der Zepeto-App erhältlich sein, auf der Zara zuvor sein Projekt in Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Kreativkollektiv Ader Error vorgestellt hatte. Der Launch erfolgt parallel zur ersten Metaverse Fashion Week, die am vergangenen Wochenende im virtuellen Universum Decentraland stattfand und an der mehr als 70 weltweit bekannte Marken teilnahmen, darunter Tommy Hilfiger, Etro und Dolce&Gabanna.  

Zara


Die limitierte Capsule Collection umfasst unter anderem einen Jumpsuit, eine Jacke, Jeans-Shorts, bunte Jeans, ein Seidentop, Plateausandalen und mehrere Handtaschen. Die Linie mit dem Titel "Lime Glam" bietet auch einige Make-up-Produkte wie Lidschatten oder künstliche Nägel und verfügt über drei zusätzliche digitale Elemente: eine Wand, einen Boden und einen Fotoautomaten. Letztere wurden nach Angaben der Marke geschaffen, um das immersive Erlebnis zu verbessern.

"Dieses Projekt spiegelt eine neue Denkweise wider, eine Community, die danach strebt, Grenzen zu überwinden, ihre einzigartige Identität und Persönlichkeit zu umarmen", so das galizische Unternehmen in einer Erklärung. Die Kollektion ist seit Dienstag, dem 29. März, erhältlich – sowohl in der realen Welt, d. h. in den Geschäften der Marke, als auch im Zepeto-Universum in virtueller Form für Avatare. In den letzten Wochen haben Marken wie Levi's, Gucci, Ugg und Christian Louboutin ihre Produkte auf ähnliche Weise vorgestellt.

Zara


Die Präsentation dieser Kollektion erfolgte nur wenige Tage, nachdem Inditex den Einstieg seiner jungen Marke Pull&Bear in das Metaversum angekündigt hatte. Das Datum war nicht zufällig gewählt: Es fiel mit dem Streetwear-Festival Scrapworld in Madrid zusammen. In Zusammenarbeit mit dem Team von La Frontera VR und Meta Creative Shop entwarf das Label sechs Looks für die Gen Z, die mit mehreren Spielen und Anwendungen der Plattform Ready Player Me kompatibel waren. Mit Mango kündigte ein weiteres spanisches Modeunternehmen seinen Eintritt in die virtuelle Welt mit der Präsentation von Kunstwerken im NFT-Format an.

Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz von Inditex um 36% auf 27,716 Milliarden Euro. Dennoch blieben die Umsätze um 2% unter dem Vor-Pandemie-Niveau von 2019. Zara, das seine Verkaufszahlen gemeinsam mit dem Wohn- und Dekorationssegment Zara Home präsentiert, steigerte seinen Umsatz um 39% auf 19.586 Millionen Euro und kann damit seine Stellung als umsatzstärkste Marke der Gruppe von Amancio Ortega behaupten. Unter den jüngsten Initiativen der Hauptmarke des Konglomerats sind vor allem die Einführung einer Make-up-Linie und die Präsentation der neuesten Premium-Kollektion namens "Zara Studio" hervorzuheben.

Am 1. April beginnt für das Unternehmen mit Sitz in Arteixo (A Coruña) eine neue Ära mit dem Amtsantritt von Marta Ortega, die nach dem Ausscheiden von Pablo Isla nicht-geschäftsführende Vorsitzende der Gruppe wird. Für 2022 hat das Unternehmen bereits eine "selektive Erhöhung" der Preise angekündigt, die inflationsbedingt um bis zu 2 % steigen könnten.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.