×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Zara Home kündigt nach dem Abschied von Eva Cárdenas eine neue Chefin an

Veröffentlicht am
today 30.10.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Eva Cárdenas tritt aus persönlichen Gründen als Direktorin des Inditex Unternehmens Zara Home zurück. Eine Rolle, die sie seit der Gründung der Haushaltswarenmarke im Jahr 2003 innehatte. Lorena Mosquera, die seit 16 Jahre bei der spanischen Einzelhandelsgruppe tätig ist, wurde für die Übernahme dieser Position ernannt.

Eva Cárdenas und Inditex CEO Pablo Isla - Inditex


Nach ihrem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und ersten Berufserfahrungen bei L'Oréal wurde Zara Cardenas mit 38 Jahren zur Direktorin von Zara Home ernannt. Damit war sie nach Carmen Sevillano (bei Oysho) die zweite weibliche Führungskraft einer Marke von Inditex. Unter ihrer Führung expandierte die Kette auf 75 Märkten und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 830 Millionen Euro.

Inditex CEO Pablo Isla bedankte sich bei der aus dem Unternehmen ausscheidenden Direktorin. "Obwohl ich bedauere, dass Eva das Ruder von Zara Home verlässt, respektiere ich ihre Entscheidung. Wir möchten ihr für all ihre Leistungen, ihr Engagement und ihr kreatives Talent danken, was dazu beigetragen hat, Zara Home auf einem sehr hohen Prestige- und internationalem Expansionsniveau zu positionieren, was zur Kontinuität und zum Erfolg des Projekts beitrug", sagte er bezüglich ihrer 15-jährigen Amtszeit.

Die Marke schlägt nun unter der Leitung von Lorena Mosquera ein "aufregendes" neues Kapitel auf. Die studierte Juristin kam 2002 zu Inditex und war in verschiedenen Abteilungen der spanischen Gruppe tätig, unter anderem als Leiterin des Accessoire-Bereichs bei Zara. 2014 übernahm sie die Leitung der Strickwaren von Zara Woman.

"Sie ist die ideale Person, um Zara Home zu leiten, wegen ihrer Kenntnisse über das Produkt, ihrer Werte und ihrer Management-Erfahrungen im Unternehmen", sagte Isla.

Sie tritt ihre neue Rolle zu einem Zeitpunkt an, an dem die Einzelhandelsgruppe mit einer umfassenden digitalen Transformation startet, denn bis 2020 sollen weltweit alle Marken online verfügbar sein. Dabei wird Mosquera für die Sicherstellung der Integration auf den digitalen und physischen Kanälen der Marke verantwortlich sein sowie für das Vorantreiben des internationalen Wachstums. Derzeit betreibt Zara Home 590 Geschäfte und operiert in 75 Märkten, darunter 37 Online-Märkte.

Das 2003 gegründete Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 830 Millionen Euro, das sind 7 % mehr als im Vorjahr. Inditex konnte den Umsatz um 9 % auf 25,33 Mrd. Euro steigern.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.