×
2 087
Fashion Jobs
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · STUTTGART
HEADHUNTING FOR FASHION
Mitarbeiter/in* Vertriebsinnendienst / Sales Support*
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Specialist Store Support - Befristet (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Store Support (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Eschborn
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
BENETTON
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.01.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zegnas modulare Mode eröffnet die Mailänder Menswear-Saison

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.01.2022

"Wir stricken nur aus Garnen, die wir kennen", erklärte Alessandro Sartori bei der Präsentation seiner neuen Kollektion für das Haus Zegna.


Zegna Herbst/Winter 2022 - Photo: Courtesy of Zegna - Dr


 
Die Zegna-Winterkollektion 2022, eine Mischung aus Privatpräsentation und Web-Projektion, gab am Freitagnachmittag den Startschuss für die Mailänder Herrenmode-Saison.

Bei Sartoris neuester bahnbrechender Kollektion für das Haus ging es darum, technologischen Fortschritt und multifunktionale Teile in die normale Garderobe eines modernen Mannes einzubringen – von geschickten Lagen über intelligente Innenstrukturen bis hin zu bemerkenswertem Kaschmirfutter. Die Kollektion markiert zugleich das erste vollständige Angebot, seitdem sich das Haus neu positioniert hat und nur noch eine einzige Kollektion unter dem Namen Zegna anbietet, statt wie zuvor drei unter dem Namen Ermenegildo Zegna.

Alessandro Sartori, der zu den besten Schneidern der heutigen Modewelt zählt, entwarf eine Reihe von coolen kurzen Wolljacken mit Kaschmir-Strick als Innenfutter. Ein neues, schmeichelhaftes Überhemd aus wasserabweisendem Wildleder ist mit einem Futter aus Donegal-Kaschmirgarn versehen.


Zegna Herbst/Winter 2022 - Photo: Courtesy of Zegna - Zegna


 
"Wir verwenden das reinste Kaschmir, bei dem wir jeden einzelnen Bauern kennen, und das nur an Zegna verkauft wird", betonte Sartori.
 
Auch die Schuhlinie erhielt ein Make-Over – mit Stiefeln aus technischem Leder, die mit ebenso revolutionärem Jersey gefüttert wurden.
 
"Es ist eine technologische Interpretation der Herrenmode", kommentierte Sartori, der eine kleine Gruppe von knapp 50 Personen in Zegnas Hauptsitz in der Via Savonna einlud, um diese phygitale Show zu erleben. Der Höhepunkt des Show-Videos bildete die riesige Model-Besetzung – in den neuen Zegna-Logo-Farben Schwarz und Rostrot – die sich rund um den Duomo versammelte.
 
"Wir waren ein paar Hundert Leute, um 6 Uhr morgens und bei eisiger Kälte. Aber wir haben es geschafft, dass es aussah, als wären es 6.000 Statisten", lachte der Designer.
 
Auf weit entfernten Stühlen sitzend und alle mit FFP2-Masken ausgestattet, wurden die Gäste Zeugen einer vorab aufgezeichneten Projektion. Der Modefilm zeigte eine Massenperformance des angesagten Choreographen Sadeck Waff, sowie Bilder von Models, die durch die alpinen Hügel wandern oder in einem metaphysischen Atelier gedreht wurden.
 
"Wir wollten mehrere Zugänge zur Kollektion bieten. Wegen der Pandemie ist sie diesmal zu 90% digital und zu 10% live", erklärte der Designer von Zegna, das seit Dezember an der New Yorker Börse notiert ist und Wertpapiere im Wert von über zwei Milliarden Dollar ausgegeben hat.


Zegna Herbst/Winter 2022 - Photo: Courtesy of Zegna - DR


 
Wie die Börsennotierung – unter Verwendung neumodischer Finanztechniken – war auch die Farbpalette subtil: sanftes Weiß, Beigetöne, Mahagoni und Grasgrün. Gleiches gilt für die Silhouette – wie die anorakartige Tunika aus wasserabweisendem Shearling, mit Strickfutter und darunter einem hohen Stehkragen. Oder die kastenförmigen Hemdjacken, darunter enge, gebürstete Hemden aus schwerer Baumwolle. Oder auch die großen Cabanjacken aus Wolle und Mohair mit glänzenden, wasserabweisenden Lederbesätzen. Am gelungensten waren die Tuniken mit diagonalem Reißverschluss, die für stilbewusste Herren zum Kultobjekt werden dürften.
 
Das Ganze wurde über wallenden oder sich am Knöchel verengenden Hosen getragen. Die Kollektion war vollgepackt mit cleveren Details – vor allem die aufgesetzten Taschen, die mit den Jacken eher verschmolzen als aufgenäht wirkten.
 
In Sachen Strickwaren zeigte Ale sogar einen Pullover mit wechselnden Zopfmustern, der aus achtfädiger, handgewebter Kammgarnwolle und Kaschmir bestand.
 
In seiner Ansprache auf Italienisch und Englisch nach der Show lobte der Designer die Kunsthandwerker von Zegna überschwänglich. "Wir hatten 80 Kunsthandwerker, 160 Hände, die sich monatelang nur dieser Kollektion gewidmet haben", schwärmte er.
 
Für den Abend bot Zegna kunstvoll architektonische Mäntel an, die aus einem sehr neuartigen japanischen Denim aus reiner Wolle bestanden und mit einer stark abfallenden Schulter geschnitten waren. Damit wurde das Thema von Sartoris jüngster Kollektion fortgesetzt – der Zegna Outdoor-Kollektion, die im Dezember erschien.
 
"Es ist ein modulares System – mit weniger aber ähnlichen Farben. Mehrere Variationen im Farbton und nicht in der Farbe. Ich möchte die Garderobe von heute neu definieren", schloss er.
 
Und das ist Sartori definitiv gelungen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.