×
3 182
Fashion Jobs
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
NEW BALANCE
Emea Logistics Manager
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Key Account Manager Travel Retail | Befristet (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Digital Operations Manager - Adidas App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner Availability - s/4Hana (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Ctc Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.07.2010
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zu viel Sex: Diesel Plakate werden verboten

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.07.2010

33 Beschwerden von Personen, die die Fotos nicht als schön, sondern wohl als zu anrüchig empfanden, gingen bei der ASA ein. Die Behörde untersagte dem italienischen Modelabel mit sofortiger Wirkung die Veröffentlichung der Bilder in der breiten Öffentlichkeit. In den Werbeanzeigen wird zum Beispiel ein Mädchen in Unterwäsche gezeigt, das ihre Geschlechtsteile fotografiert. Zu sehen bekommt man diese aber nicht. Lediglich die Handlung lieferte der Werbeaufsicht die nötigen Anhaltspunkte, die Veröffentlichung der Bilder ab sofort zu unterbinden. Eine Frau, die ihre Brüste vor der Kamera entblößt , ist außerdem zu sehen. Getreu dem Slogan „Be stupid“ und Diesel like: Provokant, rebellisch und aussagekräftig, scheint diese Kampagne den Briten deutlich aufzustoßen.
Ein Sprecher der ASA betonte: "Die Bilder zeigen junge Frauen, die ihre Geschlechtsorgane präsentieren. Die Kampagne ist völlig unverantwortlich und könnte Jugendliche zu demselben unangebrachten Verhalten bewegen.“Diesel hingegen beharrt darauf, dass die Fotos kein asoziales Verhalten darstellen, sondern ein Ausdruck von „starker und unerwarteter Aufnahme von Femininität" seien. Zudem würden andere Kampagnen in Bikinis und Dessous den gleichen Effekt erzielen wie die Aufnahmen der „Be Stupid“- Reihe.
Printwerbungen des Modelabels wurden jedoch nicht verboten. Die Adverstising Standards Authority schrieb hierzu, dass es unwahrscheinlich sei, dass kleinere Kinder diese Bilder zu Gesicht bekämen.Die von der New Yorker Agentur Anomaly entwickelte Diesel-Werbekampagne, hatte bisher trotzdem großen Erfolg. So erhielt sie beim Cannes Lion Wettbewerb gleich drei Mal den Grand Prix Sonderpreis.

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Denim
Kampagnen