×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Abercrombie: Deutlich höhere Umsätze als erwartet

Von
Reuters
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 21.11.2017
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Abercrombie & Fitch Co übertraf die Umsatzerwartungen für das dritte Quartal. Am Freitag veröffentlichte das Unternehmen seine flächenbereinigten Umsatzzahlen, wie auch seine Erwartungen für das Weihnachtsquartal. Mit dem Label Hollister konnte die bislang schwächelnde Surfwear-inspirierte Marke wieder neuen Antrieb gewinnen.



Da das Unternehmen auch die Gewinnerwartungen übertraf, verbesserte sich der Aktienwert von Abercrombie & Fitch am Freitag vorbörslich um 19,5 Prozent auf USD 15 (EUR 12,80). Doch liegt dieser Wert noch immer 23 Prozent unter dem Vorjahresergebnis.
 
Ohne Berücksichtigung der im dritten Quartal aufgetretenen Einmaleffekte erzielte das Unternehmen einen Gewinn von USD 0,30 (EUR 0,26). Dies liegt deutlich über den Erwartungen von USD 0,22 (EUR 0,19) pro Aktie.

Flächenbereinigt stieg der Umsatz von Hollister, dem Wachstumstreiber des Konzerns, um 8 Prozent. Analysten gingen laut Thomson Reuters I/B/E/S im Vorfeld von einer Verbesserung um 2,9 Prozent aus. Das Nettoeinkommen wuchs um 5 Prozent auf USD 859,11 Millionen (EUR 732,78 Mio.). Die Thomson Reuters-Schätzung lag bei USD 818,9 Millionen (EUR 698,49 Mio.).

Im Juli beendete Abercrombie die zuvor aufgenommenen Veräußerungsgespräche, da der Verwaltungsrat keinen der interessierten Käufer akzeptierte.
 
Der flächenbereinigte Gesamtumsatz sei um 4 Prozent gestiegen, wo Analysten bloß einen Anstieg um 0,3 Prozent erwarteten. Die Wachstumsprognose für das vierte Quartal liegt im niederen einstelligen Bereich, der Zuwachs des Nettoumsatzes soll im mittleren bis hohen einstelligen Bereich liegen.
 

© Thomson Reuters 2019 All rights reserved.