×
6 526
Fashion Jobs
FABLETICS
Online Marketing Manager
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
MAINPOL GMBH
Sales Manager (Vertrieb) Online Marketplace (M/W/D)
Festanstellung · ALBERSHAUSEN
LINTIS GMBH
Teamleiter Personalreferent / HR Generalist (M/W/D)
Festanstellung · DORTMUND
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
Veröffentlicht am
23.05.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bogner bleibt hinter eigenen Erwartungen zurück

Veröffentlicht am
23.05.2018

Für Bogner blieb das Geschäftsjahr 2016/17 (Stichtag: 31. Oktober) hinter den eigenen Erwartungen zurück. Ziel war es, den operativen Konzernumsatz auf dem Vorjahresniveau zu halten. Operativ muss der Münchener Luxus- und Sportmodekonzern jedoch einen Umsatzrückgang um 2,5 Prozent auf 150,6 Millionen Euro (Vorjahr 154,4 Millionen Euro) hinnehmen. 

Typischer Store der Luxus-Marke. - Bogner


Dafür verantwortlich seien vor allem Rückgänge sowohl im Wholesale- als auch im Retail-Geschäft, die durch das Wachstum im digitalen Vertriebskanal nicht vollständig kompensiert werden konnten, heißt es seitens Bogners. 

Das operative Ergebnis (EBT) konnte dabei nur leicht auf 2,7 Millionen Euro (Vorjahr 2,3 Millionen Euro) zulegen. 

Unter der Voraussetzung eines Wachstums in allen drei Vertriebskanälen rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr zum 31. Oktober jedoch mit einer soliden Umsatzsteigerung "im mittleren einstelligen Prozentbereich". Beschäftigt werden derzeit rund 770 Mitarbeiter. 

Auf Grundlage sichtbar gestiegener Aufträge für die Frühjahr-/Sommer-Saison und auch die Herbst-/Winter-Saison 2018 sowie eines erfolgreich umgesetzten Kostenmanagements konnte das neue Management um CEO Andreas Baumgärtner die Geschäftsentwicklung im Bogner-Konzern demnach sichtbar stabilisieren. Der Vorstand geht vor diesem Hintergrund von einer leichten Verbesserung des Jahresergebnisses aus.

Für den kommenden Winter plane man mit anziehenden Auftragseingängen aus dem Wholesale-Bereich. Im eigenen Retail seien die Wachstumsvoraussetzungen angesichts der branchenweit unverändert rückläufigen Kundenfrequenz im stationären Einzelhandel sowie eines stark zunehmenden Wettbewerb mit Online-Anbietern zwar am schwierigsten, dennoch erwartet das Münchener Modeunternehmen auch in diesem Bereich ein Umsatzwachstum.

Größer soll die Umsatzsteigerung im Online-Geschäft ausfallen, wobei hohe Zuwachsraten für die USA sowie die neu erschlossenen europäischen Märkte erwartet werden.



 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.