×
12 148
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Marketing Manager Schwerpunkt Versandhandel (M/W/D) - 20-25 Std
Festanstellung · RASTEDE
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.08.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Calvin Klein Besitzer PVH steigert Gewinn um 38 Prozent und hebt Prognose an

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.08.2018

Der Bekleidungshersteller PVH Corp. meldete am Mittwoch eine Gewinnsteigerung von 38 Prozent im zweiten Quartal und erhöhte seine Gewinnprognosen für das Jahr, unterstützt durch höhere Umsätze seiner Marken Calvin Klein und Tommy Hilfiger.

Instagram: @calvinklein


Das Unternehmen erwartet nun einen Gewinn von 9,20 bis 9,25 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit seiner bisherigen Prognose von 9,05 bis 9,15 US-Dollar pro Aktie.

Wie auch Tapestry Inc. und Ralph Lauren Corp. hat der in New York ansässige Bekleidungshersteller stark reduzierte Produkte aus den Warenhausregalen geholt, um seinen Premium-Markenstatus wiederzuerlangen.

"Wir erhöhen unsere Umsatz- und Ergebnisprognose für das Jahr, aber bleiben vorsichtig was die zweite Jahreshälfte anbelangt, da wir weltweit eine zunehmende makroökonomische und geopolitische Volatilität erleben", sagte PVH Corp. Chief Executive Emanuel Chirico am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Viele US-Einzelhändler erwarten mit Spannung die Auswirkungen der von der Trump-Regierung auferlegten Zölle auf chinesische Waren.

Chirico sagte, dass etwa 400 Millionen US-Dollar (341 Millionen Euro) der Produkte in China für den US-Markt produziert werden.

"Es könnte eine Auswirkung der Zölle geben, obwohl es für uns keine so große Komponente ist", sagte er gegenüber CNBC.

Die PVH-Aktie verlor am Mittwoch 1,6 Prozent im nachbörslichen Handel. Die Aktien der Gesellschaft sind im bisherigen Jahresverlauf um rund 13 Prozent gestiegen.

PVH hat in die Verbesserung des Online- und Offline-Kundenerlebnisses investiert, indem es Transaktionen vereinfacht hat. Das Unternehmen könne sich somit besser an die Käufer, vor allem an die jüngere Generation, wenden.

Laut PVH stieg der Umsatz von Calvin Klein im Berichtsquartal um 18 Prozent, während Tommy Hilfiger ein Umsatzwachstum von 15 Prozent meldete.

Das dem Unternehmen zurechenbare Nettoergebnis stieg in den drei Monaten zum 5. August auf 165,2 Millionen US-Dollar (141,1 Millionen Euro) oder 2,12 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit 119,7 Millionen US-Dollar oder 1,52 US-Dollar pro Aktie im Vorjahr.

Exklusive Positionen verdiente PVH 2,18 US-Dollar pro Aktie, 8 Cent mehr als die durchschnittliche Analystenschätzung von 2,10 US-Dollar, die von Thomson Reuters I/B/E/S erhoben wurde.

Der Nettoumsatz stieg um 13,2 Prozent auf 2,22 Milliarden US-Dollar (1,89 Milliarden Euro).

© Thomson Reuters 2023 All rights reserved.