×
12 500
Fashion Jobs
AEYDE
Product And Merchandising Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Head of Product (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Tax Manager Transfer Pricing
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Logistics Warehouse Specialist -IT (M/W/D)
Festanstellung · WENDLINGEN AM NECKAR
ZALANDO
Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FOOT LOCKER
HR Generalist Germany
Festanstellung · Recklinghausen
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
19.01.2012
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Carrefour schwächelt im Weihnachtsgeschäft - pessimistischer für Gewinn

Von
DPA
Veröffentlicht am
19.01.2012

PARIS (dpa-AFX) - Ein schwaches Weihnachtsgeschäft hat dem weltweit zweitgrößten Handelskonzern Carrefour die Bilanz verhagelt. Wie schon beim deutschen Konkurrenten Metro ging der Umsatz im wichtigen vierten Quartal zurück. Bereinigt um Wechselkurseffekte und ohne Benzinverkäufe ergab sich ein Minus von 0,8 Prozent auf 24,2 Milliarden Euro, wie Carrefour am Donnerstag mitteilte. Auf gleicher Fläche fiel der Rückgang mit knapp zwei Prozent noch höher aus.

Die schwache Umsatzentwicklung schlägt auch auf den Gewinn durch. Beim bereinigten operativen Ergebnis stellt sich das Unternehmen, das bereits im Jahresverlauf zweimal seine Prognose hat senken müssen, auf einen Rückgang von bis zu 20 Prozent ein. Damit zeigte sich der Konzern noch etwas pessimistischer als zuletzt. Die Carrefour-Aktie verlor in Paris bis zum späten Vormittag fast drei Prozent auf 16,95 Euro.

Schwächen zeigte der Handelskonzern vor allem im Nonfood-Geschäft. Die Schuldenkrise lähmte die Verbraucherausgaben in vielen Ländern Europas, auch auf Carrefours Heimatmarkt Frankreich. Dort fiel der Umsatz im vierten Quartal um 2,4 Prozent. Carrefour hatte deshalb versucht, mit Preissenkungen gegenzusteuern und ein neues Ladenkonzept eingeführt, in denen es mehr Bio-Waren, Kosmetik oder Mode gibt, aber das alte "Alles unter einem Dach"-Konzept nicht mehr gilt.

Im übrigen Europa sank der Umsatz um über 4 Prozent. Punkten konnte Carrefour einzig in den Schwellenmärkten, allen voran in Lateinamerika, wo der Umsatz um fast 7 Prozent zulegte. Im Gesamtjahr kam der Handelskonzern auf einen Gesamtumsatz von 91,5 Milliarden Euro, was einem Plus von 0,5 Prozent entsprach./she/ep/wiz

Copyright © 2023 Dpa GmbH