×
1 734
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Development Home & Living (M/W/D)
Festanstellung · AMSTERDAM
V. F. CORPORATION
Altra - Sales Representative (m/f/x)
Festanstellung · HANNOVER
ADIDAS
Senior Territory Sales Manager - Outdoor Specialist - Munich/ Innsbruck/ Salzburg (M/F/D)
Festanstellung · München
C&A
Business Controller Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VANS
Field Sales Manager (m/f/x) Vans
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Director Sales Finance - Retail/Franchise & Digital (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President Talent Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Digital Communications (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President For Digital Engineering (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Digital Business Development #Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce - Partner Development Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Buying Manager (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Content Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager Ysl (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
TJX COMPANIES INC.
Market Manager Assistant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARC O'POLO EINZELHANDELS GMBH
Stock Coordinator Wolfsburg M/W/D
Festanstellung · WOLFSBURG
MARSHALLS
Buying Administrator (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung

China lockert Bedingungen für ausländische Investoren

Veröffentlicht am
today 04.06.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am 17. Juni führt China ein Verfahren zur beschränkten Genehmigung und Registrierung ein, um ausländische Investitionen zu erleichtern. Dieses System soll das bislang angewandte Verfahren der vollständigen Genehmigung ersetzen, das umfangreicher war.


Mit dieser Maßnahme reagiert das Land auf die Anpassung seiner globalen Präferenzpolitik. In- und ausländische Unternehmen sollen gleichwertig behandelt werden. „Das bedeutet nicht, dass unsere Politik ausländische Investitionen nicht fördert“, erklärte Xi Jinping noch vor seinem Amtsantritt als Staatspräsident der Volksrepublik China im März 2013. Er verwies dabei auf die Einführung einer Vorzugsbesteuerung, durch die gewisse Steuern für ausländische Investoren entfallen. „China verfolgt weiterhin seine Strategie, um die Binnennachfrage anzukurbeln“, betonte der Staatspräsident. „Diese Politik eröffnet ausländischen Unternehmen mehr Möglichkeiten, ihre Produkte auf dem chinesischen Markt einzuführen“.

In den vergangenen zehn Jahren haben sich die chinesischen Exporte mit dem Faktor 4,9 und die Importe mit dem Faktor 4,7 multipliziert. Im ersten Quartal 2014 verlangsamte sich das Wachstum im Textil-/Bekleidungssektor jedoch.

2013 exportierte China Bekleidungsgüter im Wert von 26,5 Milliarden Euro nach Europa (-4 Prozent). Das Land steht damit an erster Stelle, weit vor Bangladesch mit 9,3 Milliarden Euro. Im selben Zeitraum hat China zudem 7,7 Milliarden Euro an Textilien nach Europa exportiert (+2 Prozent).

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.