×
2 894
Fashion Jobs
FOREO
Sales Manager (DACH)
Festanstellung · Nürnberg
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising Ftw x5 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Process & Tools x2 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Kids x3 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Training Women's - Bras - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Reports & Monitoring (f/m/d) - Merchandising Planning & Insights
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Ftw (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Head Office, Strategy & Business Acceleration (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner DTC Backoffice (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Operations Key Cities M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Senior Category Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ASICS
Key Account Manager Onitsuka Tiger - Germany
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Head of Buying & Disposition (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Team Leader Buying & Disposition - Jersey (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Manager Sales Ooh Controlling (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Experience Nps (Net Promoter Score) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Retail Payment (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas Factory Outlet Ochtrup
Festanstellung · Ochtrup
ADIDAS
Product Owner - Order Processing (M/F/D) - x2
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Market Finance 01.03.-15.10.2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
30.04.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Columbia Sportswear bleibt trotz steigender Umsätze vorsichtig

Veröffentlicht am
30.04.2013

Nach den bitteren Ergebnissen im Geschäftsjahr 2012 findet der Columbia Sportswear-Konzern (Columbia, Sorel, Mountain Hardwear) zum Wachstum zurück. Im Ende März abgeschlossenen ersten Quartal 2013 hat der amerikanische Sport- und Outdoor-Ausstatter seine Erlöse um 5% auf 266 Millionen Euro (348 Millionen US-Dollar) gesteigert. Und zwar auf fast allen Märkten.

Auf dem amerikanischen Heimatmarkt setzt der Konzern 153 Millionen Euro um, ein Plus von 4%. Die große Region Asien-Pazifik Lateinamerika bringt es mit +8% auf 63 Millionen Euro. Europa, das im Moment mit der Umstrukturierung seiner Teams, der Schließung der Münchner Boutique und dem Wechsel des Generaldirektors von Christian Finell zu Doug Morse im Wandel ist, verzeichnet ein Plus von 7% auf 31 Millionen Euro – vor allem Dank seines Vertriebs in Russland. Nur Kanada ist mit -6% auf 18 Millionen Euro rückläufig.

Der Konzern zählt auf seine Linie Omni-Freeze Zero um seine Sommeraktivitäten zu stärken. Foto: Columbia.


Von Columbia bis Mountain Hardwear, die Hauptmarken sind wieder in Form gekommen. Columbia verzeichnet mit 230 Millionen Euro ein Plus von 3%. Mountain Hardwear bringt einen Umsatz von 24 Millionen Euro, also +5%. Und Sorels Aufwärtswind ist besonders beeindruckend: +94% auf mehr als 9 Millionen Euro. Die anderen Marken (Montrail) büßen allerdings 7% ein und kommen auf 2 Millionen Euro.

Aber trotz dieses Wachstums, bleibt das Führungsteam von Columbia Sportswear auf dem Teppich. "Im ersten Semester hat uns die winterliche Witterung in Nordamerika geholfen unsere Herbstlager vor allem über unsere eigenen Netze (Direct to consumer) abzuverkaufen. Der Winter hat auch unseren Multimarken-Kunden geholfen, ihre Bestände loszuwerden“, erklärt Tim Boyle, CEO von Columbia Sportswear.

Der Konzern rechnet mit einem leicht rückläufigen Geschäftsjahr 2013. Als Betriebsmarge werden 6,6% erwartet, vor allem beeinflusst von den Änderungen im Vertrieb der Marken in China. Anfang 2014 will das Unternehmen hier ein Joint-Venture mit einem Vertriebsunternehmen eingehen.

Mittelfristig hält der Konzern an seinem Ziel fest, das Angebot das ganze Jahr über breit zu fächern. Die neuen Produkte Omni Freeze Zero von Columbia und Cool-Q Zero von Mountain Hardwear sollen helfen auch in den Sommermonaten Boden zu gewinnen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
Messen