×
1 277
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

CPD: Fashion Net lanciert eigene Modenschauen

Veröffentlicht am
today 24.06.2015
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Messestandort Düsseldorf ist derzeit eine Menge in Bewegung. Da passt es, dass die Modeplattform Fashion Net ihr erstes eigenes Schauenkonzept lanciert. Während der CPD vom 24. bis 27. Juli will Fashion Net im Rahmen der Platform Fashion auf dem neuen Areal Böhler „Düsseldorf Designers“ präsentieren.

V.l.n.r.: Wolfgang Hein (Fashion Net), Jonas Klingenstein (Kollektiv K), Designerin Marion Strehlow mit Model, Model mit Designerin Ruth Heinen, Ronny Schröder (ESDE Bags), Designerin Gabriela Holscher-Di Marco mit Model, Benjamin Kuckenbäcker ( Kollektiv K). - Andreas Endermann


Bei der Runway-Premiere der Modeplattform am Samstag, 25. Juli, ab 18.30 werden Designer wie Ruth Heinen (Label Rita Lagune Club Couture), Marion Strehlow (Label Strehlow) und Gabriela Holscher-Di Marco (Label ELA selected) ihre kommenden Kollektionen vorstellen.
 
Auch das junge Düsseldorfer Label Esde Bags ist dabei, wenn in der Alten Federnfabrik auf dem Böhler-Areal Düsseldorfs Modevielfalt sichtbar werden soll. „Mit unserer Show wollen wir den Designern eine stärkere Visibility geben und zeigen, dass Fashion Net auch direkt für die Modedesign-Szene vor Ort strategisch wichtige Zeichen setzt“, erklärt Uwe Kerkmann, Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf.

„Düsseldorf Designers“ sehen die Organisatoren als weiteren Schritt um zu zeigen, dass die Landeshauptstadt eine Metropole, ganz und gar „in fashion“ ist. „Mode ist längst Bestandteil der Stadt und nicht mehr nur Sache der Messen. Die Düsseldorfer leben das Thema Fashion, das zeigt sich auch an der hohen Dichte erfolgreicher Düsseldorfer Designer“, so Wolfgang Hein, Modedesigner und Projektmanager von Fashion Net. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.