×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Diesel: Nicola Formichetti verlässt das Ruder

Veröffentlicht am
today 18.12.2017
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zusätzlich zum unbesetzten Posten des Generaldirektors von Diesel ist die Marke der italienischen OTB-Gruppe jetzt mit dem Austritt des künstlerischen Direktors konfrontiert. Nicola Formichetti, der 2013 die Design-Zügel des italienischen Labels übernahm und einen kreativeren Weg für das Label mit den Jeans-Wurzeln einschlug, gibt das Ruder aus der Hand.

Nicola Formichetti und Renzo Rosso, Gründer von Diesel und Chef von OTB. - Diesel


Der italienisch-japanische Designer beendet Ende des Jahres seine Reise mit der italienischen Marke. Sein Vertrag läuft zu diesem Zeitpunkt aus und wird daher nicht erneuert.

"Ich möchte Nicola für seine Zusammenarbeit in den letzten Jahren danken: Sie werden ein besonderer Moment in der Geschichte unserer Marke bleiben", teilte Renzo Rosso in einer Erklärung mit, der Gründer von Diesel und Chef der OTB-Gruppe. "Er hat unsere Vergangenheit im Auge behalten, unsere emblematischen Stücke, und sie in der DNS der Marke neu-erfunden, indem er das Markenimage von Diesel auf den Werten der Freiheit und Originalität basierend wieder in Schwung brachte."

Die Marke musste im Herbst bereits den Wegfall ihres Geschäftsführers, Alessandro Bogliolo, verbuchen, der jetzt das Juwelier-Unternehmen Tiffany leitet. Bisher ist niemand für diesen Posten berufen worden. Nicola Formichetti zeigte sich sehr aktiv mit seiner eigenen Marke auf der letzten London Fashion Week und unterzeichnete eine bemerkenswerte Partnerschaft mit Amazon.

Diesel hat zudem seine Kommunikation verändert und in diesem Herbst die sozialen Netzwerke auf Null zurückgestellt und damit die Arbeit des Art Direktors der letzten Jahre ausgelöscht.

Die Ankündigung des Ausscheidens von Nicola Formichetti fällt auch mit der Ernennung eines neuen Generaldirektors für die Gruppe, Ubaldo Minelli, Anfang Dezember zusammen.

Diesel hatte 2016 einen Umsatz von 960 Millionen Euro erzielt und weitere Verluste akkumuliert.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.