×
2 529
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Von
DPA
Veröffentlicht am
10.08.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Douglas nach neun Monaten auf Kurs für das Gesamtjahr

Von
DPA
Veröffentlicht am
10.08.2010

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Handelskonzern Douglas befindet sich Analysten zufolge auf Kurs für das Gesamtjahr.

douglas

Nach Ablauf von neun Monaten sollten Umsatz und Gewinn über Vorjahr liegen und die Ziele für 2009/10 (Ende September) in greifbarer Nähe sein, so die Experten. Das dritte Quartal spielt auf das Jahr gesehen nur eine untergeordnete Rolle. Sein Geschäft hat Douglas bereits dank der Umsatz- und Ergebnistreiber Weihnachten und Ostern in den ersten beiden Geschäftsquartalen gemacht. Der Konzern zählt mit seinen Parfümerien, Buchhandlungen, Schmuckgeschäften und Süßwarenläden zu den klassischen Profiteuren dieser Termine.

Die Zahlen für die ersten neun Monate legt Douglas am Mittwoch (11. August) vor. Die acht von dpa-AFX befragten Experten erwarten den Umsatz bei 2,55 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,48). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird bei 143 Millionen Euro gesehen (Vorjahr: 117,8) und der Überschuss bei 90 Millionen Euro (Vorjahr: 73,5). Das dritte Quartal dürfte unter dem fehlenden Ostergeschäft gelitten haben, das in diesem Jahr in das zweite Quartal fiel. Die Experten rechnen für die Monate April bis Juni mit einem kleinen Umsatzzuwachs und einem Ergebnis leicht unter Vorjahr.

Die Wirtschaftskrise hat Douglas relativ unbeschadet überstanden, weil der Großteil des Geschäfts in Deutschland gemacht wird und dort der Konsum im Gegensatz zu anderen Ländern nicht eingebrochen ist. Weiterhin schwach sollten sich Teile Osteuropas wie das Baltikum entwickeln. Gleiches gilt für südeuropäische Länder wie Spanien, schätzen die Experten. Douglas ist im Ausland mit seinen Parfümerien aktiv und hat bereits Läden schließen müssen. Um den Umsatzmotor am Laufen zu halten, bringt der Konzern verstärkt Eigen- und Exklusivmarken in die Filialen.

Das stärkste Wachstum sollte aus dem Buchsegment Thalia kommen. Neben den klassischen Buchhandlungen besitzt Douglas eine Mehrheitsbeteiligung an dem Online-Händler buch.de. Weiterhin schwächeln dürften dagegen die Modehäuser AppelrathCüpper. Das kalte Wetter im Frühjahr hatte dem gesamten deutschen Textilhandel schwer zugesetzt.

Seine Gesamtjahresprognose hatte Douglas bei der Vorlage der Halbjahresbilanz konkretisiert. Der Umsatz soll um 0 bis 2 Prozent wachsen und das Ergebnis vor Steuern auf 120 bis 130 Millionen Euro steigen. Der Konzern geht davon aus, jeweils das obere Ende des Zielkorridors zu erreichen.

Copyright © 2022 Dpa GmbH