×
12 459
Fashion Jobs
OTTO
Trainer | Customer Centricity & Servicemanagement (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
HR Business Partner | Payments (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Project Manager Retail | Lascana Brand Group (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Senior Project Manager | Bereich Projects | Payments (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Sap Inhouse Consultant | fi/CO | Team Core & Run | Otto Group IT (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
ON RUNNING
Head of Talent (HR) Operations
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
sr Partner Insights & Marketing Research Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Business Analyst - Zalando Plus (All Genders) (Maternity Cover)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Pricing - Lounge by Zalando (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Business Analyst (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Applied Science Manager - Content And ad Economics (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Marketing Manager, Schweiz (W/M/D)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Veröffentlicht am
25.05.2011
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

G-Star und Bestseller: Streit aufgrund von Plagiaten

Veröffentlicht am
25.05.2011

G-Star ist außer Rand und Band. Das holländische Unternehmen hat in 12 europäischen Ländern einen Prozess gegen die dänische Gruppe Bestseller Retail Europe gestartet. Die Marke Jack & Jones des großen Bekleidungsunternehmens habe den charakteristischen Stil bestimmter Kleidungsstücke kopiert sowie die Zeichen der Unterschrift G-Star imitiert. Das typische G-Star Modell “Elwood“ soll auch weitgehend vom dänischen Textileinzelhandelsunternehmen übernommen worden sein. G-Star betont ausdrücklich, dass seine Innovationen geschützt werden müssen und die Marke bringt somit den Respekt für Angestellte und Einzelhändler zum Ausdruck. Man bedenke außerdem die Preisspanne zwischen Jack & Jones und G-Star.

Bestseller, G-Star
Gemma Arterton fotografiert von Anton Corbijn für G-Star


Zudem beschuldigt G-Star Bestseller dafür, dass die Marke Vila Clothes ein T-Shirt verkaufe mit dem Bild von Gemma Arterton, das aktuelle Kampagnenmodell von G-Star RAW. „Vila hat mit dem Verkauf des T-Shirts direkt nach dem Start der G-Star-Kampagne, dessen Modell Gemma Arterton war, begonnen. Auch hier hat Bestseller die legalen und ethischen Normen in der Entwicklung ihrer Produkte ignoriert, da die Schauspieleragentur Independent Talent Group Ltd noch nicht ihre Einwilligung für die Verwendung des Bildes von Frau Arterton auf T-Shirts von Bestseller gegeben hatte“, versichert G-Star. Die französische Tochterfirma von Bestseller hingegen wollte kein Statement dazu abgeben.

Kürzlich erst soll G-Star gerichtliche Schritte gegen H&M eingeleitet haben. H&M Niederlande soll auch die Ikone-Jeans "G-Star Elwood" kopiert haben. G-Star gewann den Prozess.

Nun meldet sich auch Bestseller zu Wort und gibt seine Version zu dem Thema ab.
„Verwunderlich ist, dass wir weder eine gerichtliche Vorladung haben noch eine Idee über die Inhalte der Vorwürfe“, kommentiert Bo Terp, Sprecher der Gruppe. „Wir sind höchst erstaunt darüber, dass G-Star so viel Zeit damit verbringt an den gewonnen Prozess gegen H&M zu erinnern. Dabei aber vergisst man zu erwähnen, dass Bestseller schon zwei Prozesse in der Vergangenheit gegen das holländische Unternehmen in den Beneluxländern gewonnen hat“, erinnert Bestseller.

In beiden Gerichtsfällen wurde entschieden, dass das Jeansmodell Zinko von Jack&Jones nicht als Kopie des Modells Elwood von G-Star angesehen werden kann. G-Star hatte damals Widerspruch eingelegt.

Was Vila Clothes und das T-Shirt mit dem angeblichen Foto von Gemma Arterton (laut G-Star) betrifft, behauptet Bestseller, dass das Motiv ein Musterstück eines Lieferanten sei und man nicht darüber nachgedacht habe, dass die Frau auf dem T-Shirt Gemma Arterton ähneln könnte.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass die Anschuldigungen von G-Star als fragwürdig angesehen werden müssen angesichts des heutigen Wettbewerbs und die Entwicklung auf dem Markt“, erläutert Bestseller.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.