×
4 878
Fashion Jobs
DR. MARTENS
Expansion Manager - Northern Europe (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FALKE KGAA JOBPORTAL
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
NEW YORKER
Sachbearbeiter* im Einkauf in Braunschweig
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
POPKEN FASHION GMBH
Produktmanager - DOB Casual (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Junior-Produktmanager - Bereich DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.02.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gucci erhält neue Führungsspitze und verabschiedet sich von Micaela Le Divelec

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.02.2018

Nach fast zwei Jahrzehnten im Dienste von Gucci verlässt Micaela Le Divelec das italienische Modehaus. CEO Marco Bizzarri begründete den Rücktritt seiner rechten Hand mit der internen Neuorganisation der Führungsspitze. Seit ihren Anfängen bei Gucci übernahm Le Divelec verschiedene Führungsfunktionen, unter anderem war sie als Finanzchefin und seit 2015 als Vizepräsidentin und "Chief Consumer Officer" tätig. Dabei überblickte sie alle Vertriebskanäle (Einzelhandel, Wholesale und Digital).


Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 - Gucci


Nach einem 41,9-prozentigen Umsatzsprung im Geschäftsjahr 2017, in dem das Unternehmen EUR 6,21 Milliarden umsetzte, entschloss sich Gucci dazu, seine Führungsstruktur zu überarbeiten. In Zukunft wird die Luxusmarke unter der Führung von Marco Bizzarri von einem Quartett gesteuert.

"In den vergangenen drei Jahren versuchten wir, die alteingesessenen Strukturen der Modebranche zu durchbrechen und unseren Erfolg auf klar definierte Werte und eine auf Menschen, Kreativität und Innovation ausgerichtete Unternehmenskultur abzustützen. Dadurch spornten wir unsere Mitarbeitenden auf allen Ebenen an, den Status Quo zu hinterfragen", erklärte der CEO. "Natürlich sind wir mit den bisher erzielten Ergebnissen zufrieden, doch denke ich, dass es an der Zeit ist, eine noch flexiblere Struktur anzunehmen. In Kombination mit einer proaktiven Unternehmenskultur können wir so die Marktbedürfnisse unserer Kunden besser einschätzen und die Entscheidungsprozesse auf allen Ebenen der Organisation beschleunigen", schrieb er in einer Mitteilung.

Ab dem 1. März stützt sich Gucci nun auf ein Führungsquartett, das wie bis anhin dem CEO untersteht. Die Unternehmenseinheit "Merchandising & Global Markets" wird unverändert von Jacopo Venturini geführt, die Sparte "Indirect Channels, Outlet and Travel Retail" wird dem bislang für die Uhrenkollektion der Marke zuständigen Manager Piero Braga anvertraut, der aktuelle Marketingchef Robert Triefus übernimmt das "Brand & Customer Engagement" und die Abteilung "Digital Business & Innovation" kommt Nicolas Oudinot zu, der zur Zeit die strategischen Maßnahmen und die Entwicklung der Marke überblickt.

Mit der Unterstützung dieser vier Manager und dem von Alessandro Michele neu eingehauchten kreativen Wind will Marco Bizzarri seine Expansionsstrategie umsetzen. Der CEO erklärt die Neuorganisation mit folgendem Ziel: "Die Beziehung der Marke zu ihren Kunden zu stärken und zu vertiefen, indem eine konstante, personalisierte Kommunikation über alle verfügbaren Kanäle geführt und mit Hilfe der neuen Technologien auch die emotionale Kundenbindung gestärkt wird".

Ein neues Kapitel in der Geschichte von Gucci, nachdem das Unternehmen bereits in Rekordzeit auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist. Die vergangenen Monate bescherten dem Unternehmen aber auch einige Sorgen, unter anderem mit der in Italien eingeleiteten Untersuchung wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung. Das Mutterhaus Kering streitet die Vorwürfe ab.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.