×
2 536
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Veröffentlicht am
27.03.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

H&M: mehr Geschäftseröffnungen in 2013 als ursprünglich geplant

Veröffentlicht am
27.03.2013

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2012/13 Anfang Dezember plante H&M die Eröffnung von 325 neuen Geschäften. Diese Zahl wurde von dem schwedischen Konzern jetzt auf 350 erhöht.

H&M will seinen Expansionskurs in 2013 vor allem in den USA und in China fortsetzen. Visual H&M.

Dabei ist das Ergebnis des Ende Februar abgeschlossenen ersten Quartals nicht gerade vielversprechend. Der Umsatz ist zwar im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 6 % gestiegen, flächenbereinigt entspricht dies aber nur 3 % bzw. 3,374 Milliarden Euro (28,392 Milliarden schwedische Kronen). Das Betriebsergebnis beträgt 11 %, wobei die Umsatzrendite von 12,7 % auf 11 % gesunken ist.

Diese rückläufigen Zahlen sind vor allem auf Währungsschwankungen zurückzuführen. So ist der Umsatz in Frankreich, das weit hinter Deutschland und dicht hinter den USA der drittstärkste Markt für den Konzern ist, in Euro um 3 % gestiegen, in schwedischen Kronen aber um 2 % gesunken.

In Frankreich hat H&M im ersten Quartal 278 Millionen Euro (ohne Mehrwertsteuer) umgesetzt. Der Konzern sieht sich europaweit mit stagnierenden oder rückläufigen Zahlen konfrontiert. Einen steigenden Gesamtumsatz verdankt das Unternehmen dem starken Zuwachs in Asien und Osteuropa (+ 40 % in Japan, + 48 % in Rumänien, + 23 % in China, + 35 % in Russland etc.).

Durch den Ausbau seiner Expansionsstrategie und die Senkung seiner Fixkosten will H&M bis zum Ende des Geschäftjahres eine Trendwende herbeiführen. Nach eigenen Angaben zielt das Unternehmens auf 10 % bis 15 % mehr Geschäfte ab. Aus dem Quartalsbericht wird bekannt, dass „der Großteil neuer Geschäfte in 2013 für China und die USA (wo die Gruppe im Sommer ihren Online-Shop lanciert) geplant ist. Auch Märkte wie Russland, Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen und Frankreich besitzen immer noch ein großes Expansionspotenzial“.

Zu den neuen Märkten, die H&M dieses Jahr erschließt, gehören Estland, Litauen, Serbien und Indonesien (mit seinem Franchise-Partner J.S. Gill). Am 23. März wurde das erste Geschäft in Santiago de Chile eröffnet. Der australische Markt soll 2014 erschlossen werden.

Diese Expansionsstrategie wird auch von anderen Labels der Gruppe verfolgt. So hat COS gerade Geschäfte in Dubai und Oslo eröffnet. Am 28. März öffnet die erste Pariser Boutique von Monki; Cheap Monday lässt sich kommenden Herbst in der französischen Hauptstadt nieder. Monki und Weekday planen gerade die Einweihung ihrer ersten japanischen Geschäfte im Frühjahr und & Other Stories hält Einzug in die europäischen Metropolen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.