×
1 137
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Henkel will kräftig an der Preisschraube drehen

Veröffentlicht am
today 06.08.2008
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Düsseldorf (dpa) - Der Waschmittel-, Klebstoff- und Kosmetik- Hersteller Henkel plant kräftige Preiserhöhungen noch in diesem Jahr. «Wir erwarten für die zweite Hälfte Preissteigerungen zwischen 5 und 10 Prozent», sagte Henkel-Chef Kasper Rorsted am Mittwoch in Düsseldorf bei der Vorlage der Quartalszahlen. Er gehe davon aus, dass die erheblichen Preissteigerungen auch umgesetzt werden könnten. Zu den Preisen bei einzelnen Marken wollte sich der Henkel-Chef jedoch nicht äußern. «Das wird alle Bereiche betreffen und auch alle Regionen betreffen», unterstrich Rorsted. So seien im amerikanischen Markt Preissteigerungen schon angekündigt worden.



Ulrich Lehner & Kasper Rorsted

Henkel begründet die Preisanhebungen mit deutlich gestiegenen Kosten für Rohstoffe und Verpackungen. Am stärksten von den höheren Rohstoffkosten sei die Stammsparte Waschmittel betroffen. Weitere Details nannte der Konzernchef nicht. Henkel ist mit Persil, Spee und Weißer Riese einer der führenden Waschmittelhersteller in Europa. Auch in den USA gehört Henkel zu den führenden Waschmittel-Anbietern. Zu den Klebstoffmarken von Henkel gehören Pritt und Pattex. Im Kosmetikgeschäft ist Henkel unter anderem mit den Marken Schwarzkopf, Fa und Diadermine aktiv. In allen drei Konzernsparten wurden bereits im zweiten Quartal Umsatzeffekte durch Preiserhöhungen erzielt.

(

Copyright © 2019 Dpa GmbH