×
1 319
Fashion Jobs
VF INTERNATIONAL
Icebreaker -Trade Coordinator (m/f/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Brand Manager (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Buyer Retail Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · NÜRNBERG
L’ORÉAL GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L’ORÉAL GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
HR Generalist (M/F/D)
Festanstellung · Offenbach
LEVI'S
HR Generalist (M/F/D)
Festanstellung · Offenbach
PUMA
jr. Product Line Manager Sportstyle Apparel Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
jr. Product Line Manager Sportstyle Apparel Prime
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
(jr.) Manager Corporate Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
jr. Product Line Manager Sportstyle Apparel Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
jr. Product Line Manager Sportstyle Apparel Prime
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
(jr.) Manager Corporate Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
GI GROUP FASHION & LUXURY
Interior Design Consultant/ Raumausstatter (M/W/D) - Luxury Furniture & Design in Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Interior Design Consultant/ Raumausstatter (M/W/D) - Luxury Furniture & Design in Stuttgart
Festanstellung · STUTTGART
GI GROUP FASHION & LUXURY
Interior Design Consultant/ Raumausstatter (M/W/D) - Luxury Furniture & Design in Düsseldorf
Festanstellung · DÜSSELDORF
LINTIS GMBH
Expansionsmanager (M/W/D) West/Ost/Mitte
Festanstellung · KASSEL
RALPH LAUREN
Key Account Manager (w/m/d) Polo Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
RALPH LAUREN
Senior Sales Executive (f/m/d) Polo Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
RALPH LAUREN
Payroll Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LINTIS GMBH
Personalreferent/HR-Generalist (M/W/D) International (Europa)
Festanstellung · DORTMUND
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Supply Chain Management (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · NÜRNBERG

Hermès hat 2017 alle Rekorde gebrochen

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 21.03.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die französische Luxusgruppe Hermès, die ihr "historisches" Jahr 2017 mit einer Marge von 34,6 % abgeschlossen hat, wird ihren Aktionären eine "außergewöhnliche" Dividende von 5 Euro pro Aktie vorschlagen.

Hermès


"Hermès hat ein weiteres Jahr mit historischen Ergebnissen erreicht, die das Resultat der Qualität unseres Know-hows, des Erfolgs unserer Kreationen und vor allem des unglaublichen Engagements der Frauen und Männer von Hermès sind", freute sich Vorsitzender Axel Dumas am Mittwoch in einer Erklärung.

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Lederwarenhändler einen Nettogewinn von 1,22 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis stieg um 13 % auf 1,92 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,69 Milliarden Euro).

Die operative Marge lag bei 34,6 % des Umsatzes, "eine historische Rentabilität", "2 Punkte höher als 2016. Dieser außergewöhnliche Anstieg ist vor allem auf den Erfolg der Kollektionen, die sehr gute Produktivität der Produktionsstandorte und die positiven Auswirkungen von Währungsabsicherungen zurückzuführen", betonte der Konzern.

Der Hersteller der berühmten Seidenhalstücher und Birkin- und Kelly-Taschen kündigte am Mittwoch an, dass er in der nächsten Hauptversammlung neben einer Dividende von 4,10 Euro eine "außerordentliche" Dividende von 5 Euro je Aktie vorschlagen werde.

Im Jahr 2014 hatte Hermès zusätzlich eine Sonderdividende von 5 Euro pro Aktie an die Aktionäre gezahlt, um diese von "signifikanten liquiden Mitteln" profitieren zu lassen.

Die Luxusgruppe gibt keine Zahlen für das laufende Geschäftsjahr an, weist jedoch darauf hin, dass sie "mittelfristig, trotz der zunehmenden wirtschaftlichen, geopolitischen und monetären Unsicherheiten in der Welt", "ihr Ziel bestätigt, den Umsatz zu ehrgeizigen konstanten Wechselkursen zu steigern".

Copyright © 2019 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.