×
932
Fashion Jobs
BEELINE GMBH
Team Manager (w/m/d) Planning & Allocation
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Digital Analyst (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Performance Marketing Manager (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Marketplace Manager (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
L'OREAL GROUP
Product Manager Sanoflore (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Key Account Manager Luxe (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
(Junior) Brand Medical Communication Manager Vichy (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Campaign Manager - Email Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LE LABO
Sales & Education Coordinator (M/W/D) le Labo de/ch
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Retail Business Systems & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria Schwerpunkt Outlet (M/W/D) i Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Menswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy m&a (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager R&D Fabrics Boss Womenswear (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
HR Manager Labor Law And Labor Relations (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung
Von
AFP-Relaxnews
Veröffentlicht am
08.07.2015
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hugo Boss verzichtet auf Pelz während Fendi für Aufregung sorgt

Von
AFP-Relaxnews
Veröffentlicht am
08.07.2015

Hugo Boss verpflichtet sich, ab der kommenden Herbst-/Wintersaison keine Pelze mehr zu verwenden. Die Entscheidung wird von Tierschutzorganisationen begrüßt.


AFP / Giuseppe Cacace


„Die Generation, der die modernen Kunden angehören, hat ihre ethischen und fundamentalen Werte überarbeitet“, wird der Kreativdirektor für Hugo Boss Sportswear, Bernd Keller, im letzten Nachhaltigkeitsbericht der Marke zitiert. „Wir möchten diese Generation zu den Kunden von Hugo Boss zählen. Unsere Produkte sind der Beweis, dass Ethik und Umweltaspekte mit dem Premium- und Luxussegment kompatibel sind“.

Hugo Boss tritt mit dieser Entscheidung in die Fußstapfen anderer Marken wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Stella McCartney, Zara und ASOS.

Der Vorsitzende der Fur Free Alliance, Joh Vinding, erklärte: „Die Firma Hugo Boss profiliert sich in der Mode als führende Kraft, indem sie sich gegen das Leid der Tiere einsetzt und zukünftig in den Kollektionen auf den Einsatz von Pelz verzichtet“.

Wo bei diesem Thema seit langem die Wogen hoch gehen, bereitet Karl Lagerfeld eine Kollektion aus 100 Prozent Pelz vor, die anlässlich des 50. Geburtstags von Fendi in Paris vorgestellt wird. Diese „Haute Fourrure“-Kollektion hat unter den Tierschützern heftige Reaktionen hervorgerufen.

Den Modemagnaten dürfte die Empörung nicht beeinflussen, er ist bekannt für seine unbeirrbare Einstellung zu den ethischen Fragen, die die Verwendung von Tierfellen in der Mode aufwirft. Unlängst erklärte der Designer der Zeitschrift The New Yorker: „So lange die Menschen Fleisch essen und Leder tragen, verstehe ich die Botschaft einfach nicht“.

Copyright © 2021 AFP-Relaxnews. All rights reserved.