×
1 399
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

IC Companys verkauft vier weitere Marken

Veröffentlicht am
today 02.04.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der dänische Konzern IC Companys setzt seine Neuausrichtung auf das Premiumsegment konsequent fort und trennt sich erneut von mehreren Marken der Mid Market Sparte.

Nach Jackpot und Cottonfield 2013 hat der Konzern nun die Marken InWear, Matinique, Part Two und Soaked in Luxury verkauft. Käufer ist der Konzern DK Company, der ebenfalls aus Dänemark stammt.

InWear Frühjahr/Sommer 2014.


2013 kündigte IC Companys die Verschlankung seines Mittelsegments mit den vier Marken an, um dessen Rentabilität zu stärken. Im ersten Halbjahr, das am 31. Dezember abgeschlossen wurde, konnte das Betriebsergebnis von 1,5 Millionen auf 2,8 Millionen Euro fast verdoppelt werden. Dies ist in erster Linie auf Ladenschließungen zurückzuführen. Doch der Umsatz war im selben Zeitraum weiter rückläufig (-16 Prozent in den ersten sechs Monaten).

Der Konzern DK Company, zu dem insbesondere die Marken Blend, B.Young und Denim Hunter gehören, hat sich auf das Mittelsegment spezialisiert. Mit den neuen Marken will der Konzern mit seiner Expertise den Umsatz ankurbeln.

IC Companys konzentriert sich nun auf seine drei Premiummarken, das führende Outdoorlabel Peak Performance und die Modemarken By Malene Birger und Tiger of Sweden. Zwei weitere Labels, Saint Tropez und Designers Remix, werden getrennt vom Kernunternehmen betrachtet, da hier eine Veräußerung in Betracht gezogen wird.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.