×
12 250
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Buyer Outdoor Sports (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
LUMAS
Product Manager (M/W/x) E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
LUMAS
Director E-Commerce & Performance (M/W/x)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Global Retail Operations Manager (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Senior Account Manager (F/M/D)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Finance Manager - Commerce (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Senior Brand Partnerships Manager (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Product Manager, E-Commerce (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Merchandising Manager (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
IT Support Specialist (d/f/m)
Festanstellung · BERLIN
COTY
HR Digital & Delivery Service Manager (M/W/D)
Festanstellung · Darmstadt
ESPRIT
Regional Manager Retail Region Berlin (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
29.07.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Karstadt will mit Mode Wachstum forcieren

Von
DPA
Veröffentlicht am
29.07.2016

Mehr Zugkraft durch neue Modeangebote? Karstadt will im Fashionhandel mit neuen Marken wachsen. Dabei sollen auch in 46 Filialen Bonita-Shops installiert werden, wird Einkaufschef Jörg Peter Schmiddem zitiert. Daneben werde die Partnerschaft mit Hallhuber ausgebaut. Die Schuh- und Taschenmarke Naviboot soll es dazu künftig erstmals bei Karstadt geben. 

Künftig mehr Mode in den Karstadt-Tüten? - dpa


Auch im Taschenbereich soll es eine Marken-Offensive geben. Zuvor hatte sich Karstadt laut Schmidden von rund 30 Prozent der Fashion-Lieferanten getrennt, "das sind mehrere hundert". Sehr junge Marken, in Deutschland unbekannte Labels und Produkte mit einem schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis seien aus dem Sortiment genommen worden.

"Wir haben eine tiefgreifende Bestandsaufnahme unseres Fashion-Bereichs gemacht", sagte Schmidden. Danach kaufen derzeit nur zwei von drei Karstadt-Kunden Mode in den Warenhäusern der Kette. Die Umsatzentwicklung bei Karstadt sei gut. "Der Fashion-Bereich läuft aber noch nicht so, wie wir uns das wünschen". Durch die neuen Maßnahmen jedoch sieht Schmiddem "ein Riesenpotenzial" bei seinen bisherigen Kunden.

"Wir haben das Ziel, unsere Modekompetenz erheblich zu stärken und greifen deshalb jetzt noch weiter in den Fashion-Bereich ein", kündigte Schmiddem an. Er leitet seit knapp zweieinhalb Jahren den Einkauf der Kette, die zur österreichischen Signa-Holding gehört.

Mit den Ankündigungen des Konkurrenten Galeria Kaufhof, neue Mode-Marken auf die Fläche zu bringen, Schuh- und Taschenabteilungen deutlich auszuweiten sowie 2017 die Offprice-Kette Saks Off 5th zu starten, habe Karstadts Mode-Offensive nichts zu tun, so Schmiddem. Karstadt orientiere sich schließlich "an den jeweils Besten der einzelnen Bereiche". 

Copyright © 2023 Dpa GmbH