×
1 878
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
Von
Reuters
Veröffentlicht am
23.06.2015
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Kering will Alexander McQueen Rückenwind geben

Von
Reuters
Veröffentlicht am
23.06.2015

Alexander McQueen, eine der „kleinen“ Modemarken von Kering, möchte seine Umsätze in den nächsten drei bis vier Jahren verdoppeln und seine Rentabilität dank der Expansion seines Filialnetzes und der stärkeren Ausrichtung auf Lederwaren steigern.

Alexander McQueen SS16 London Collections: Men - ©Ben Stansall, AFP


Bekannt für seine spektakulären Kleider aus wertvollen Materialien, die eher an Haute Couture denn an Prêt-à-Porter grenzen, möchte das Modelabel seinen jetzigen Umsatz von rund 250 Mio. Euro bis 2017 oder 2018 auf 500 Mio. Euro verdoppeln.

Alexander McQueen folgt in Bezug auf die Umsatzstärke der kleineren Marken Kerings nach Balenciaga, liegt jedoch weit hinter Saint Laurent, dessen Umsätze im Jahr 2014 die 700 Mio. Euro Marke geknackt haben.

Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds in der Luxusbranche aufgrund des verlangsamten Wachstums in China und geringerer Touristenströme nach Hong Kong und Macao plant Alexander McQueen, die Zahl seiner eigenen Boutiquen weltweit von aktuell 45 auf 90 zu verdoppeln.
 

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.