×
2 757
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Manager Training Mens Apparel - bu Sportswear And Training - Till April 2022
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Category Manager* Retail
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
HR Recruiter (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Strategy & Projects Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Talent Acquisition Tech, Digital And Data Analytics - M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Finance - Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HAEBMAU
PR-Consultant (M/W/D) Lifestyle, Fashion & Accessoires
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR - Global Distribution Centers (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
AFP
Veröffentlicht am
24.04.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Lafuma-Gruppe beginnt das Jahr mit Umsatzeinbruch

Von
AFP
Veröffentlicht am
24.04.2013

© 2013 AFP – Der französische Outdoorkonzern Lafuma verzeichnet einen starken Rückgang im Halbjahresumsatz und rechnet deshalb mit „einem stark rückläufigen Geschäft“ für das gesamte Geschäftsjahr, sowie „deutlichen“ Auswirkungen auf das Jahresergebnis.
Am Dienstag ließ die Gruppe in einer Pressemitteilung verlauten, dass „der im ersten Quartal beobachtete negative Trend wie erwartet auch im zweiten Quartal 2012/2013 (Januar-März) spürbar war".


Oxbow: „Ein substanzieller Rückgang“ um über 35 %



Im Verlauf der ersten sechs Monate des Geschäftsjahrs verzeichnete Lafuma einen Umsatz von 102,7 Millionen Euro im Vergleich zu 132,3 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Dies entspricht einem Minus von 22,4 %.
Bei vergleichbarer Struktur, d.h. ohne veräußerte Geschäftstätigkeiten und ohne laufende Verkäufe (Country und Ober), beträgt der Einbruch 18,7 %. Währungs- und akquisitionsbereinigt beträgt der Rückgang immer noch 15,4 %, wobei im ersten Quartal bereits ein Minus von 15,8 % erwirtschaftet wurde.

„Angesichts der aktuellen Auftragslage rechnet die Gruppe mit einem Umsatzrückgang für das gesamte Geschäftsjahr 2012/2013 und erwartet in den kommenden Quartalen eine Stabilisierung des Abwärtstrends nach Tätigkeitsbereichen“, so das Unternehmen.

Wie bereits Mitte März angekündigt, bestätigt die Gruppe nun „einen substanziellen Umsatzeinbruch, der sowohl das Ergebnis als auch den Wert der Aktiva für das Geschäftsjahr 2012/2013 stark beeinträchtigen wird“.
Die Baisse war über das gesamte Tätigkeitsgebiet der Gruppe spürbar.
Im Bereich Surfsport (Oxbow) wurde mit einem Minus von 35,2 % auf 17,6 Millionen Euro ein „substanzieller Umsatzrückgang“ verzeichnet.

Auch der Bereich Grand Outdoor (Lafuma) weist mit -16,5 % (38,9 Millionen Euro) rückläufige Zahlen vor. In der Sparte Bergsport (Millet, Eider, Killy) fiel der Abwärtstrend mit einem Rückgang von 3 % auf 46,2 Millionen Euro weniger stark aus.
Die Gruppe betont, dass sich alle ihre Marken „in einem besonders flauen Markt bewegen, insbesondere in Frankreich (-14.7 %) und Europa (-16,6 %). Auch der asiatische Markt war mit -7,1 % weniger dynamisch als in den Vorjahren, zudem war der Wechselkurs unvorteilhaft.“

Des Weiteren unterstreicht Lafuma, dass sich die Gruppe „in diesem besonders schwierigen Umfeld auf die Verbesserung der Rentabilität, die Umsatzqualität, sowie die Verkaufsstrategie der verschiedenen Marken“ konzentriere.

Die neue Führungsspitze, die seit dem 15. Januar im Amt ist, wird anlässlich der Präsentation der Halbjahresergebnisse im Juni einen Entwicklungsplan vorlegen.

Copyright © 2021 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.