×
939
Fashion Jobs
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Merchandise Manager Central Markets Outlets (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
DEEKEN HR
Sales Director w/m/d
Festanstellung · KIEL
HUGO BOSS
Manager Customer Experience Strategy (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
RALPH LAUREN
Talent Resource Advisor (f/m/d)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Product Manager Sportstyle Apparel Prime Women’s
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Marketplace Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
12.11.2012
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Le Coq Sportif entwirft erneut Sportswear für Frauen

Veröffentlicht am
12.11.2012

Die französische Traditionsmarke feierte dieses Jahr mit einem Abkommen mit der Tour de France und insbesondere dem Design des gelben Trikots ihr Comeback in der Sportbranche. Der Sportevent soll gemäß Zuschauerzahlen weltweit an dritter Stelle stehen und hat mit Le Coq Sportif einen Vertrag bis 2016 unterzeichnet. Das Label ist jedoch entschlossen, auch darüber hinaus wieder vermehrt im Sportbereich aktiv zu sein.

Bei der Unternehmensgründung vor 130 Jahren positionierte sich Le Coq Sportif als Spezialist im Sportsegment. Heute ist die Marke hauptsächlich für ihre Schuh- und Lifestyle-Kollektionen bekannt. 2005 wurde sie vom Schweizer Beteiligungsunternehmen Airesis übernommen und setzt seither vermehrt auf die Lifestyle-Sparte mit Retro-Elementen aus der Unternehmensgeschichte.

„Seit dem Jahr 2005 setzt die Marke auf Retro-Produkte mit einem modernen Look“, so der Marketingchef von Le Coq Sportif, Cyril du Cluzeau. „Heute müssen wir wieder vermehrt zum Sport zurückfinden. Das ist uns mit den Trikots der Tour de France gelungen, die mit technischen Textilien und Eigenschaften entwickelt wurden. Wir bleiben jedoch auch für andere Disziplinen offen. Wir möchten unsere Glaubwürdigkeit in diesem Bereich festigen“.


Die neue Activewear-Linie ist für die Frühjahrsaison 2013 geplant und richtet sich an eine weibliche Kundschaft. Visual: Le Coq Sportif



Bislang setzte die Marke auf entspannte Freizeitkleidung für Sportler und arbeitete in Frankreich mit Athleten wie Frédéric Michalak und Yannick Agnel zusammen. Daraus ergaben sich manchmal auch „Pro-Models“ wie Joakim Noahs Basketballschuhe.

Für die Frühjahr-Sommersaison kündigt der Sportartikelhersteller erstmals seit über zehn Jahren eine neue Linie für Athletinnen und Hobbysportlerinnen an. Sie besteht aus 5 Kleidungsstücken mit Jacken, Shorts, Hosen und Tops in drei Farben. „Es handelt sich um eine Trainingslinie für die urbane Frau“, erklärt du Cluzeau. „Sie ist elegant und modern. Wir sind der Ansicht, dass der Markt gegenwärtig stark durch die amerikanische Mode beeinflusst wird und sich Produkte mit einem französischen Stil gut einen Platz schaffen können“.
Die Kollektion ist also eine stilistische Alternative zum Angebot der Key Player auf dem Markt. Erhältlich ist sie in den Stores von Le Coq Sportif, sie soll aber auch im Sportfachhandel vertrieben werden.

„Wir erhielten sehr positive Rückmeldungen zur Tour de France-Kampagne in den Läden von Go Sport“, erklärt der Marketingchef. „Diese neue Sportartikellinie haben wir ihnen bereits vorgestellt. Nun nehmen wir auch Kontakt auf mit denjenigen Läden, in denen wir bisher noch nicht vertreten waren“.
Im Herbst 2013 dürfte eine Relax-Kollektion für Frauen folgen, die Arbeiten für die Menswear sind bereits in vollem Gange.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.