×
2 942
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER
HUGO BOSS
Quality & Production Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Collaboration/m365 (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Manager Merchandising Kids (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (x2)(f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising App (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (x8) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
19.03.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

LVMH Prize kürt 12 Finalisten

Veröffentlicht am
19.03.2014

Am Donnerstag, 13. März, wurden die zwölf Finalisten des ersten LVMH Prize verkündet. Die 30 Kandidaten aus der ganzen Welt wurden am 26. und 27. Februar zum Halbfinale nach Paris eingeladen, um der Expertenrunde ihre Arbeiten zu präsentieren. In der Jury saßen Persönlichkeiten wie Nicolas Ghesquière, Anna Wintour, Karl Lagerfeld, Humberto Leon & Carol Lim, Raf Simons und Riccardo Tisci.

Wie erhofft ist das Panel der Finalisten sehr eklektisch und verkörpert die ganze Bandbreite an Jungdesignern. Auch drei Menswear-Designer sind darunter: Das New Yorker Street-Label Hood By Air, Tim Coppens, ein Belgier in New York und der Deutsche Tillmann Lauterbach, der in Paris tätig ist. Angesichts des Marktinteresses für das Menswear-Segment und der Bemühungen, die LVMH in letzter Zeit insbesondere in die Entwicklung von Berluti steckte, könnten diese Männerlabels trotz ihrer Minderheitsrolle im Final das Interesse der Jury wecken …


„Es ist uns sehr schwer gefallen, eine Auswahl zu treffen“, erklärte Delphine Arnault. „Ich habe die außergewöhnliche Arbeit der einzelnen Kandidaten bei den Treffen in Paris erkennen können. Wie auch Bernard Arnault, mehrere Jurymitglieder, wie Nicolas Ghesquière, Karl Lagerfeld, Humberto Leon, Carol Lim, Raf Simons und Riccardo Tisci sowie zahlreiche eingeladene Persönlichkeiten“.

Die Veranstaltung betont den internationalen Charakter der Shortlist, mit Designern aus Belgien, Frankreich, Italien, Deutschland, Irland, Indien, Russland, Kanada und den USA. Das amerikanische Label Suno beispielsweise profitiert seit mehreren Saisons von der Unterstützung des CFDA, über den Showroom Americans in Paris. Der Kanadier Chris Gelinas präsentierte die zweite Kollektion seiner Marke CG.



Zu den Finalisten zählt auch die aufstrebende britisch-indische Marke Miuniku. Sie war bereits im Halbfinal des H&M-Preises zu Gast. Des Weiteren ist die angesagte russische Designerin Vika Gazinskaya unter den Nominierten.

Zwei weitere Designer stammen aus England. Thomas Tait und Simone Rocha erfreuen sich bereits jetzt großer Beliebtheit. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in den Schaufenstern von Dover Street Market und Colette ausgestellt. Aus Frankreich sind die Labels Jacquemus und Atto. Letzteres gehört Julien Dossena, gegenwärtig Creative Director von Paco Rabanne und Lieblingsdesigner von Carine Roitfeld.

Die zwölf Nachwuchstalente treffen die Jury am 28. Mai erneut, zur Verkündung und Krönung des Gewinners der Ausgabe 2014. Mit dem Preisgeld in Höhe von 300 000 Euro kann er/sie sich dann der Entwicklung der eigenen Marke widmen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.