×
1 277
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

New Balance konkretisiert Retail-Offensive in Europa

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 02.08.2016
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der neue New Balance Store im Pariser Forum des Halles ist mehr als nur ein einfacher Laden. Auf 155 Quadratmetern eröffnete die Marke einen „Experience Shop“ wie bereits in Berlin vor ein paar Monaten. Dies bildet den Auftakt zur ehrgeizigen Europa-Offensive der Marke.


Innenansicht des Pariser Stores - New Balance


New Balance verfügte bislang über rund 60 Stores in Europa, hauptsächlich in der Türkei und in Osteuropa. Nun soll eine Eröffnungswelle in Westeuropa folgen. Der größte Store Europas soll auf 1100 Quadratmeter und drei Stockwerken an der Oxford Street in London eröffnet werden. Darauf folgt ein 700 Quadratmeter großes Geschäft an der Piazza Gae Aulenti in Mailand, das am 8. September eingeweiht werden soll. Auch in Amsterdam ist eine neue Adresse geplant.

Um ihre Niederlassung in den verschiedenen europäischen Märkten zu vereinfachen, errichtet die Marke zugleich eine neue Filiale in den Niederlanden. Diesen Weg hat sie vor ein paar Wochen bereits in Frankreich eingeschlagen. Das Label, das weiterhin mit ihrem Lizenznehmer – der Royer Gruppe (Frankreich, Benelux-Länder und Deutschland) – zusammenarbeitet, dürfte zum Jahresende hin einen zweiten Store in Frankreich eröffnen, diesmal im unweit von Paris gelegenen Geschäftsviertel La Défense. Hier plant die Marke eine Verkaufsfläche von 300 Quadratmetern, auf der sowohl das Running- und Lifestyle-Angebot als auch die Kategorien Training und Fußball angeboten werden. Auch in Spanien dürfte eine neue Filiale entstehen, um die Tätigkeit der Marke im spanischen Markt progressiv zu übernehmen.

Das erklärte Ziel der Europa-Offensive von New Balance ist es, das Ladennetzwerk in den kommenden drei bis fünf Jahren auf 300 Läden auszubauen, wobei 120 davon direkt verwaltet werden sollen. Der Konzern, der an keiner Börse kotiert ist, erzielte im vergangenen Jahr eigenen Angaben zufolge einen Umsatz in Höhe von 3,72 Milliarden Dollar.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.