×
1 592
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP - BERLIN
Buyer Urban Sports (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SWAROVSKI
Key Account Manager (w/m/d) Swarovski Professional
Festanstellung · KONSTANZ
GI GROUP FASHION & LUXURY
Sales Consultant (M/W/D) Luxury Furniture & Design
Festanstellung · MÜNCHEN
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Ecommerce Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung

Nike geht Challenge mit Greenpeace ein

Veröffentlicht am
today 09.09.2011
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Letzten Juli stellte die Umweltschutzorganisation die großen Marken vor eine Herausforderung: Sie sollten beweisen, dass sie wirklich etwas zum Schutz des Planeten beitragen können. Damit sie aber über das übliche „Green Washing“ hinausgehen, bestand Greenpeace darauf, dass sie Druck auf ihre Subunternehmer ausüben sollten. Nun hat Nike die Organisation kontaktiert und verkündet, dass sie die Challenge annehmen und eine neue Beschaffungspolitik für Leder erarbeiten mit dem Ziel gegen die Entwaldung Amazoniens anzukämpfen.

Greenpeace, snipe
Die Wälder Amazoniens - Foto: Greenpeace

Diese Ankündigung folgt auf einen vor einigen Wochen von Greenpeace veröffentlichten Bericht namens „Slaughtering the Amazon“, welcher von der Entwaldung handelt, die die „Lungen der Erde“ zugrunde richtet. Ein Grund für die immer größer werdende Verwüstung könnte die zunehmende Viehhaltung sein. Nike hat nun beschlossen nur noch Leder zu verwenden, welches aus nicht-entwaldeten Zonen stammt.

„Nike ist ein guter Vorgänger, welchem bald auch Timberland, Adidas, Reebok und Clarks folgen könnten“, kommentierte man bei Greenpeace. „Die brasilianische Viehindustrie, welche Leder für Schuhe bereit stellt, ist für ungefähr 80% der Entwaldung in Amazonien verantwortlich. In der Tat ist die brasilianische Viehindustrie der Hauptverursacher der Entwaldung auf der ganzen Erde. Und die Entwaldung wiederum verursacht ein Fünftel der gesamten Abgasemission, mehr als alle Autos, LKW‘s, Züge, Flugzeuge und Schiffe zusammen.“

Nike hat die Herausforderung angenommen und versucht die neuen Normen in die Tat umzusetzen, indem in Zukunft auf umweltschädliche Materialien verzichtet werden soll. Das Unternehmen hat im Finanzjahr 2010/2011 einen Umsatz von 20,86 Milliarden Dollar realisiert und somit ein Plus von 10%. Die Gruppe meldete einen um 12% jährlich steigenden Nettogewinn von 2,1 Milliarden Dollar.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
Branche