×
2 200
Fashion Jobs
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Art Director* Womenswear
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Product Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Sourcing Buying
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
PUMA
Senior Manager Warehousing Wholesale
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ETIENNE AIGNER AG
Junior Online Marketing Manager (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MUNICH
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Pmo - Business Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
DPA
Veröffentlicht am
24.10.2012
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Nike verkauft Fußball-Marke Umbro wieder

Von
DPA
Veröffentlicht am
24.10.2012

Beaverton (dpa) - Nach knapp fünf Jahren stößt der weltgrößte Sportartikelkonzern Nike seine britische Tochtermarke Umbro wieder ab. Der Fußball-Spezialist geht für 225 Millionen Dollar (174 Mio Euro) an die Modefirma Iconix. Das New Yorker Unternehmen hatte Nike im Jahr 2007 bereits die Marke Starter abgekauft.

Umbro.com

Nike hatte Umbro im Jahr 2008 gekauft und damit seinen Stand im europäischen Fußball-Geschäft verbessern wollen, wo die deutschen Rivalen Adidas und Puma stark sind. Nike will nun mit dem eigenen Namen punkten. «Wir sind der Überzeugung, dass Nike Football die Bedürfnisse von Fußballern auf dem Platz und abseits erfüllen kann», sagte Konzernchef Mark Parker am Mittwoch.

Der Verkauf soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen werden. Umbro sei ein toller Zukauf mit einer breiten Fangemeinde und mehr als 30 Lizenznehmern in mehr als 100 Ländern, sagte Iconix-Chef Neil Cole. Nike will sich auch von seiner Modemarke Cole Haan trennen. Zuletzt hatte der US-Konzern unter einem Gewinnrückgang gelitten.

Copyright © 2022 Dpa GmbH