×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Onward erhält Rochas Homme-Lizenz

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 22.11.2017
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Streifzug von Interparfums in die Modebranche war von kurzer Dauer. An einer Pressekonferenz informierte der französische Dufthersteller über die Einstellung der internen Produktion der Menswear-Kollektion Rochas Homme.


Rochas Homme, Herbst/Winter 2017/2018 - Rochas


Die im vergangenen Januar eingeführte Linie wird ab 2019 ausquartiert und von der Onward Luxury Group in Lizenz produziert. Das Unternehmen überblickt bereits die Produktion der Damenkollektion. Im ersten Quartal 2018 dürfte Kreativdesignerin Béatrice Ferrant von einem neuen Designer ersetzt werden. Ferrant wurde vor etwas über einem Jahr zur Einführung der neuen Kollektion in interner Produktion berufen. Nach nur einer Saison wurde die Zusammenarbeit jedoch eingestellt: Interparfums wolle sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Die 1925 von Marcel Rochas in Paris gegründete Modemarke wurde 2015 von Interparfums übernommen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Womenswear bereits von der europäischen Tochter des japanischen Kleiderkonzerns Onward produziert, unter der kreativen Leitung von Alessandro Dell’Acqua. Die Menswear hingegen bestand nur in Form einer Lizenzproduktion für die Region Lateinamerika.

2016 entschloss sich der von Philippe Benacin geführte Konzern dazu, über ein globales Menswearprojekt in der Modebranche Fuß zu fassen. Béatrice Ferrant wurde mit dem Design beauftragt, ihr unterstanden sechs Personen, die intern für die Produktion und den Vertrieb verantwortlich waren. Insgesamt wurden fast EUR 2 Millionen in das Projekt investiert.
 
Obwohl die erste Kollektion für den Herbst/Winter 2017/2018 mit ihrer luxuriösen Urbanwear nicht nur die Presse, sondern auch 15 sehr hochwertige Multibrandhändler überzeugte und im Juni ein Pop-up-Store an der Pariser Luxuseile Rue Saint-Honoré eröffnet wurde, stellte der Konzern das Projekt ein. Die Sommerkollektion 2018 wurde erst gar nicht produziert.
 
"Der Modemarkt ist ein schwieriges Pflaster und unterscheidet sich stark von der Parfümindustrie, insbesondere im Einzelhandel. Für ein kleines Projekt wie das unsere waren die anfallenden Kosten und erforderlichen Investitionen angesichts der beschränkten Rentabilität zu hoch, das geht nur, wenn man mehrere Marken produziert", erklärte der Pressesprecher von Interparfüms im Gespräch mit FashionNetwork.com.

"Auch wenn wir mit der Kollektion und der geleisteten Arbeit zufrieden waren, haben wir uns für eine andere Organisation entschieden, um uns auf unsere Kernstärken zu konzentrieren. Das Projekt verlieh der Kollektion Rochas Homme jedoch neue Impulse, die die Arbeit von Onward beflügeln dürften", schließt er.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.