×
2 149
Fashion Jobs
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Von
DPA
Veröffentlicht am
31.07.2018
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Procter & Gamble spürt Konkurrenzdruck

Von
DPA
Veröffentlicht am
31.07.2018

Der weltgrößte Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) hat das Geschäftsjahr 2017/2018 (Ende Juni) mit weniger Gewinn abgeschlossen.

Procter & Gamble


Unter dem Strich sank der Überschuss im Schlussquartal wegen höherer Kosten für den Konzernumbau um 15 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar, wie der Pampers- und Pantene-Hersteller am Dienstag in Cincinnati mitteilte. Auf Gesamtjahressicht verdiente der Konzern mit 9,8 Milliarden Dollar ein gutes Drittel weniger. Im Vorjahr hatte der Verkauf von Kosmetikmarken den Gewinn angetrieben.

Der Umsatz verbesserte sich im vierten Quartal um 3 Prozent auf 16,5 Milliarden Dollar. Auch im Gesamtjahr legte der Konzern um 3 Prozent auf 66,8 Milliarden Dollar zu. Das Plus stammte in erster Linie aber aus günstigen Währungseffekten. Aus eigener Kraft konnte P&G jeweils nur um ein Prozent zulegen. Konzernchef David Taylor hatte eigentlich ein stärkeres Wachstum vorgehabt. Taylor machte für das schwächere als erwartete Abschneiden unter anderem die starke Konkurrenz verantwortlich. Die Aktie gab vorbörslich deutlich nach.

Copyright © 2022 Dpa GmbH