×
1 339
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Puma Motorsport macht eine Hip-Hop-Wende

Veröffentlicht am
today 18.06.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Für Puma ist dieser Ansatz neu. Die deutsche Sport- und Lifestyle-Marke blickt auf eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit Künstlern und der Organisation von Events und Konzerten zurück. Egal, ob es sich um Fußball oder den Sprintstar Usain Bolt dreht, die Katze hat oft eine urbane Musikrichtung vertreten. Letzten Mittwoch waren in Paris, ein paar Schritte vom Place de la République entfernt, Hip-Hop-Klänge zu vernehmen. Die Marke hatte ein Showcase mit den Rappern Di-Meh und YL ausgeheckt, um eine ihrer Linien zu promoten: die Motorsport-Linie.

Große Zylinder und Hip-Hop. Puma verleiht seinen Motorsport-Kollektionen einen neuen Klang. - Wave


Es ist eine Neuheit für die Marke, die direkt auf einen Trend von französischen Verbrauchern reagiert. Hip-Hop-Enthusiasten haben in der Tat eine Leidenschaft für die Welt des Motorsports. Auch die Marke Puma, die diesen Trend in den letzten Saisons genau beobachtet hat, entschied sich, diese Route einzuschlagen. In der Tiefgarage eines Luxushotels, inmitten von Mercedes-Benz- und BMW-Autos, getarnten Offroad-Motorrädern und einem eindrucksvollen Quad in aggressivem Rot, präsentierte die Marke ihre nächsten "Motorsport"-Kollektionen.

Schon lange produziert Puma Linien in Partnerschaft mit Automobilherstellern. Seit 2012 produziert das Designteam in jeder Saison Kollektionen für Mercedes-Benz und BMW. "Wir arbeiten an den Linien, die mit den Herstellern in Verbindung stehen", erklärte Marco Messina, verantwortlich für die Mercedes-Kollektion. "Interessant ist, dass ihre Branche zu jeder Jahreszeit neue Technologien mitbringt, sodass auch wir Neuheiten liefern müssen." Daher stellt die Marke für die nächste Herbst-/Winterkollektion eine neue, der Rennstrecke angepasste Oberbekleidung vor.

Marco Messina und Elisabeth Esposito - FashionNetwork


Das Designteam setzt sich natürlich weiterhin mit historischen Fans des Motorsports auseinander. Aber die Kollektionen öffnen sich auch. "Die Kunden sehen, was sich abspielt und wie die Fashionshow-Marken sich von der Welt des Motorsports inspirieren lassen und das beeinflusst auch sie", erklärt Elisabeth Esposito, die bei BMW arbeitet. "Wir haben einige Basics und andere Teile mit moderneren Schnitten. Der Hip-Hop-Trend hat sich in der Umsatzentwicklung tatsächlich bemerkbar gemacht. Und wir produzieren pro Saison fünf oder sechs Modelle speziell für den französischen Markt."

Die Marke gibt keine Wachstumszahlen für Frankreich heraus, aber das Motorsport-Angebot, das von der Lifestyle-Sparte losgelöst ist, könnte bald neue Verkaufspunkte erobern, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Da Puma den Trend in diesem aufstrebenden und entscheidenden Markt in Bezug auf urbane Trends vorantreibt, will man auch jenseits des Hexagons den Markt erobern. Wenn die Strategie in Paris aufgeht, könnte man sie möglicherweise auf andere Märkte wie Großbritannien oder Deutschland anwenden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.