×
2 989
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression Comms (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director - Brand Expression (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Direction (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Stella And Partnerships App/ Ftw - Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER
Veröffentlicht am
06.11.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Quelle wächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Veröffentlicht am
06.11.2014

Denkt man an die Anatomie der Arcandor-Krise zurück, die 2009 offensichtlich wurde und derzeit vorm Kölner Landgericht ihr juristisches Nachspiel hat, klingen die aktuellen Erfolgsmeldungen des Quelle-Konzerns schier unglaublich. Konkurrent Otto hatte den Versandhändler vor genau fünf Jahren, im November 2009 aus der einstigen KarststadtQuelle AG heraus übernommen. Seither befindet sich die Traditionsmarke wieder auf Erfolgskurs – in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Geschäftsführung der Baur-Tochter verantworten Harald Gutschi (rechts) und Achim Güllmann. (Foto: Unito)


Die Unito-Gruppe positioniert Quelle nun als Online-Händler, seit 2010 ist es in dieser Form in den beiden Alpen-Staaten und seit 2013 auch in Deutschland präsent. Alle stationären Geschäfte wurden geschlossen. Die Zukunft ist digital – das gilt bei Quelle ganz besonders.

Fruchtbare Synergieeffekte

Als Tochtergesellschaft der oberfränkischen Baur-Gruppe und damit Teil der weltweit aktiven Otto Group hat Unito für die strategische Neuausrichtung diverse Synergien des eigenen Hauses genutzt. Shop- und Warensysteme, die vertriebliche Infrastruktur, das Category Management sowie die gesamte Logistik werden über verschiedene Unternehmen der Otto Group sichergestellt. Die vertriebliche Marktbearbeitung in den drei Ländern wird am Unito-Standort in Salzburg zusammengefasst.

50 Prozent mehr Umsatz in Deutschland

Unmittelbar vor dem kommenden Weihnachtsgeschäft sei man gut aufgestellt: Über alle drei Märkte hinweg wächst Quelle in der aktuellen Saison um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und liege damit deutlich über den Erwartungen. Das stärkste Wachstum erzielt die Marke dabei in Deutschland mit rund 50 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr – trotz nicht zu unterschätzender Online-Konkurrenz wie die großen Pure Player Zalando & Co.

In der ersten Hälfte ihres laufenden Geschäftsjahres 2014/15, Stichtag 31. August, steigerte Unito den Umsatz um 6,8 Prozent (10,1 Mio. Euro) auf 158,2 Mio. Euro.

Das Unternehmen kann somit an die vergangenen Geschäftsjahre anschließen: In den letzten vier Jahren gelang der Gruppe ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 16,1 Prozent pro Jahr – von 180,9 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2009/10 auf 312,2 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013/14. Konkrete Zahlen zum Ebit dazu gibt Unito jedoch nicht bekannt.

Fokus auf Optimierung für Smartphones und Tablets

„Die Marke Quelle präsentiert sich nach den erfolgreichen Jahren seit ihrer Revitalisierung als wahre Perle im Online-Handel“, erklärt Harald Gutschi, Geschäftsführer der Unito-Gruppe, die Fokussierung auf den Onlinehandel. Das starke Wachstum im aktuellen Geschäftsjahr bestätige das Vorgehen, die Marke Quelle als E-Commerce-fokussierten Versender zu positionieren, macht Gutschi deutlich.

Einen besonderen Fokus legt Unito auf die Optimierung für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets, die längst die dynamischen Entwicklungen im E-Commerce bestimmen und sich immer als primäres Kundenmedium etablieren. „Seit Februar 2014 gibt es für die Marke Quelle einen eigens für Tablets optimierten Online-Shop, der Einkauf über mobile Endgeräte soll in drei Jahren mehr als 80 Prozent des Umsatzes ausmachen“, skizziert Harald Gutschi die nahe Zukunft der Marke Quelle.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.