×
561
Fashion Jobs
KARSTADT
Elektriker (M/W/D) Gebäudetechnik
Festanstellung · Dresden
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Accessories
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Ecommerce Product Manager Apps (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Ecommerce Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) IT Consultant Sap Hcm (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Supply Chain Solutions (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce (M/F/D) 1
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Head of Legal (Sales) (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
CRM Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project & Innovation Manager E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Production Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum CRM - Projektmanagement
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Product Manager (M/W/D) Lingerie & Beachwear
Festanstellung · HANAU
HEADHUNTING FOR FASHION
Director Planning & Allocation Private Label Amsterdam
Festanstellung · AMSTERDAM
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager (M/W/D) Luxury Brand
Festanstellung · DÜSSELDORF
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Retail Trainer (M/W/D) Luxusmarke München
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Product Manager Accessoires (M/W/D)
Festanstellung · HEIDELBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung Vertriebsinnendienst (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · KÖLN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Customer Service Manager (M/W/D) Design Brands
Festanstellung · KÖLN
TIFFANY & CO
CRM Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Munich
ESPRIT
B2B Business Analyst - Customer Experience (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen

Ralph Lauren rechnet mit niedrigerer Gewinnmarge

Von
Reuters
Veröffentlicht am
12.05.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Freitagmorgen büßte der Modekonzern Ralph Lauren an der Wall Street fast 5 Prozent, nachdem er den Markt auf eine voraussichtliche Verschlechterung seiner Gewinnmarge hingewiesen hat. Diese sei insbesondere durch die Investitionen zur Entwicklung des Retail-Netzwerks begründet. Auch das Umsatzwachstum dürfte sich verlangsamen.

Die Aktie fiel um 4,63 Prozent auf 144,96 Dollar um 14.30 Uhr GMT an der New Yorker Börse, am S&P 500 büßte das Label 0,26 Prozent ein.


Zu Ralph Lauren gehören die gleichnamige Marke sowie Labels Club Monaco und Chaps. Der Konzern erzielt rund 54 Prozent seines Umsatzes in großen Kaufhäusern wie beispielsweise Macy’s in den USA. In den vergangenen Jahren hat Ralph Lauren jedoch vermehrt eigene Boutiquen eröffnet, um seine Marken besser verwalten zu können.

Der Konzern wird bis in einem Jahr 400 bis 500 Millionen Dollar investieren, und erwartet deshalb, dass seine Gewinnmarge um 0,75 bis 1,25 Prozentpunkte absinken wird.

Diese umfangreichen Investitionen zur Entwicklung des Retail-Netzwerks stehen in Verbindung mit rückläufigen Direktverkäufen. In den Ralph Lauren-Läden, die seit mehr als einem Jahr eröffnet wurden, musste das Unternehmen im vierten Quartal (Stichtag: Ende März) einen Rückgang um 1 Prozent hinnehmen. Im Großhandel hingegen verzeichnete Ralph Lauren insbesondere gestützt auf ein starkes Wachstum in Amerika einen Sprung von 24 Prozent.

Für das gesamte Geschäftsjahr prognostiziert Ralph Lauren ein Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent, geringfügig weniger als die 9 Prozent, die das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr erzielt hat.

Im vierten Quartal 2013-2014 erwirtschaftete der Konzern mit einem Umsatz von 1,87 Milliarden Dollar (1,36 Milliarden Euro) ein Plus von 13,6 Prozent. Der Nettogewinn legte um 20,5 Prozent auf 153 Millionen Dollar zu, in der Vorjahresperiode waren es 127 Millionen Euro. Dies entspricht 1,68 Dollar pro Aktie (1,37 Dollar/Aktie im Vorjahr).

Am Freitag verkündete das Unternehmen zudem, dass der Executive Vice Chairman Roger Farah auf Ende Mai in den Ruhestand treten wird. Farah gilt für viele Beobachter als treibende Kraft hinter der Umwandlung von Ralph Lauren zu einem Key Player der internationalen Modeindustrie.

© Thomson Reuters 2020 All rights reserved.